Mittwoch, 6. Juni 2012

[Rezept] Goheimochi

Es ist zwar schon länger her, aber so Mitte Mai habe ich Mari-chans Goheimochi Rezept ausprobiert! (^___^) Hierbei handelt es sich um eine prima Art der Resteverwertung für Reis, die aber vielleicht nicht unbedingt jedermanns Sache ist. (^___~) Mir persönlich hat die Konsistenz des Reises sehr gut geschmeckt, die Paste war nicht ganz mein Fall - bei meinem Freund war es genau anders herum. *lach* Auf jeden Fall ist es einen Versuch wert. <3 Nächstes Mal probiere ich es allerdings erst, wenn ich einen Mörser habe, denn ohne war meine Paste noch etwas grobkörnig. XD


Zutaten für etwa 8 Goheimochi
- 250g Reis (Angabe ungenau)
- 3 EL gemahlener Sesam
- 2 EL Zucker (gestrichene Esslöffel)
- 2 TL Miso

Den Reis kurz erwärmen und in einem Plastikbeutel packen. Nun alle Wut heraus lassen und die Reiskörner mit einem Nudelholz (halb) zerquetschen. *hrhr* Die Masse dann in etwa acht Teile teilen und zu einer Art Fladen flach drücken.
Aus Sesam, Zucker und Miso eine Paste herstellen. Diese mit etwas Wasser strecken.
In einer eingefetteten Pfanne die Reisfladen von beiden Seiten goldbraun braten. Danach herausnehmen und mit der Paste bestreichen.

Mari hat übrigens noch 1 EL Walnüsse mit in die Paste gemacht und die Fladen auf Spieße gesteckt. (^___~)

Kommentare:

Akai hat gesagt…

Super Rezept zum Ausprobieren ohne viele Mittel :) find ich toll!

Shikujo hat gesagt…

Deine Beschreibung finde ich Klasse :)
Schaut nach einem wirklich schnellen Gericht aus.

Kommentar veröffentlichen