Dienstag, 28. August 2012

[Rezept] Post aus meiner Küche: Grissini mit dreierlei Dips und Pocky sowie Post von Alexandra

Im Rahmen der "Post aus meiner Küche" Aktion habe ich heute mein Paket bekommen. (^___^) Auch meine Tauschpartnerin Alexandra hat ihr Paket heute erhalten - da kann man ausnahmsweise mal stolz auf die Post sein! Das Thema dieser Runde war "Picknick". Beide Pakete inkl. Rezepte von mir stelle ich euch jetzt mal vor. (^___^)

Wie wäre das, wenn man all die kleinen Köstlichkeiten, die in der Küche gezaubert werden, miteinander teilt? Wenn selbstgemachte Pralinen, Karamellriegel, Marmeladen oder Gewürzmischungen hübsch verpackt eine Reise antreten, um Kilometer weiter jemand anders mächtig glücklich zu machen.
Wir finden: Das wäre toll!
Und weil sich Glück verdoppelt, wenn man es teilt, haben wir, das sind Clara, Jeanny und Rike“Post aus meiner Küche” ins Leben gerufen. Eine Idee, die Köstliches teilt und Menschen verbindet.
Bei Picknick muss ich immer sofort an Fingerfood denken und so habe ich mir zwei leckere Varianten ausgesucht und auch die asiatische Küche einfließen lassen. So gab es von mir drei verschiedene Grissnini mit dreierlei Dips (deftig) und vier verschiedene Pocky Sorten (süß). Also etwas für Leute, die es deftig mögen und für Naschkatzen! (^3^)

Der Grundteig für die Grissini und die Pocky ist der selbe und ergibt jeweils etwa zwei Bleche Grissini und Pocky. Wer nur Pocky machen möchte, kann dem Teig noch etwas Honig oder Zucker hinzufügen.

- 500g Mehl
- 2 Päckchen Trockenhefe
- 250ml Wasser
- 2 TL Salz
- 3 EL Olivenöl
- 30g Tahini (Sesampaste)

Trockenhefe mit warmen Wasser verrühren. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen, dann das Hefewasser hinzugeben. Mindestens 10 Minuten kneten, dann eine Stunde ruhen lassen. Der Teig sollte sich während dessen verdoppeln. Noch einmal kurz durchkneten und danach dünne, lange Rollen formen (Dicke und Länge je nach Wunsch). Diese noch einmal kurz ruhen lassen. Nach Belieben kurz mit Wasser anfeuchten und mit bsp. Sesam oder Salz bestreuen. Bei etwa 180°C je nach Dicke 15-30 Minuten goldbraun backen.

Für die Pocky kleinere Sticks erstellen und je nach Geschmack mit Schokolade und Extras überziehen. Ich habe mich für Schoko & Erdbeer, Weiße Crisp, Schoko Mandel und Matcha entschieden.



Die Dips habe ich ein bisschen durch probieren erstellt. Luftdicht verpackt halten sie sich auch ungekühlt etwa drei Tage. Da sie verschickt werden sollten, habe ich mir für die Haltbarkeit extra Dips ohne Milchprodukte ausgesucht.

Apfel Ingwer Dip
- 4 Äpfel (Boskop)
- 60g brauner Zucker
- 2 EL Reiswein (alternativ Weißwein)
- 2 EL Zitronensaft
- 1 EL Ingwer
- 1 kleine Chilischote

Reiswein mit braunem Zucker erhitzen und kurz aufkochen. Äpfel schälen und in Würfeln hinzugeben. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, dann mit Chili, Ingwer und Zitronensaft vermengen und pürieren.

Linsen Sesam Dip
- 75g Linsen
- 3 EL Sesam (weiß)
- 2 Knoblauchzehen
- 1 Zitrone
- 1 EL Tahini (Sesampaste)
- 2 EL Olivenöl
- Salz
- Paprikapulver

Linsen nach Anleitung mit klein gehackten Knoblauch ca. 20 Minuten kochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken. Zusammen mit den anderen Zutaten vermengen und pürieren. Mit Salz und Paprikapulver abschmecken.

Wasabi Guacamole
- 2 Avocado
- 1 Tomate
- 1/2 Zwiebel
- 1/2 Limette
- 1 TL Wasabi
- Salz

Avocade schälen, entkernen und mit dem Saft der Limette vermengen. Zwiebel schälen. Tomate und Zwiebel klein schneiden. Alles zusammen mit dem Wasabi pürieren und mit Salz abschmecken.


Verpackt sah das ganze dann so aus. (^___^) Als Unterlage und für das Picknick-feeling habe ich etwas Heu genommen. Außerdem habe ich selbst Schachteln erstellt und ein kleines "Post aus meiner Küche" Rezeptbuch mit meinen Rezepten erstellt.


Mir bzw. uns selbst hat das alles jedenfalls geschmeckt und auch Alexandra fand es laut ihrem Blogpost lecker. (^___^)



Soooo und ich bekam heute ein Paket von der lieben Alexandra vom Blog "Maria mag Törtchen". Sie hat sich gleich ein ganzes Dreigänge Menü für mich überlegt - da wurden schwere Geschütze aufgefahren. (^___^) Mir hat alles gut geschmeckt, aber am besten fand ich das Weizen-Buchweizen-Brot und die Triester Torte im Glas. (^3^)


Zur Vorspeise gab es: Carpaccio von geringelter Roter Beete & gebratener Zuccini in einer Honig-Senf-Vinaigrette mit Thai-Basilikum, Weizen-Buchweizen-Brot, Salbei-Parmesan Butter.


Der Hauptgang bestand aus: Filet vom Schwein, gelben & grünen Bohnen und Kartoffeln.


Und die Nachspeise: Eine Triester Torte.


Ah! Und einen Brombeer-Drink gab es auch noch.

Vielen lieben Dank liebe Alexandra/ Maria für dieses tolle Paket! Ich habe mich sehr gefreut und nehme auch gerne das nächste Mal wieder teil. Danke auch an die Damen von "Post aus meiner Küche" für die wunderbare Idee und Organisation. (^___^)

Kommentare:

Token hat gesagt…

Die Pockys sind eine tolle Idee! :D

Sinichan hat gesagt…

Oh sehr toll. Die Pockys sind echt eine tolle Idee. Werd ich auch mal probieren :) echt toll.

Werwal hat gesagt…

Ich mag' auch mal post aus deiner Küche bekommen... ._.'

melonpan hat gesagt…

die Pockys sehen echt toll aus *auch eins will*

Misato hat gesagt…

die Pockys sind der Hammer!!! Hab jetzt voll lust darauf welche zu probieren,,,,Toll gemacht!!!
Und was schönes bekommen hast auch!!!!

Kommentar veröffentlichen