Freitag, 16. November 2012

[Review] EzCap USB Video Grabber

Heute möchte ich euch den EzCap USB Video Grabber von CoolStuff (Yomoy!) vorstellen, der mir freundlicherweise für eine Review von CoolStuff zur Verfügung gestellt wurde. (^___^) An dieser Stelle also noch einmal ein großes Dankeschön! CoolStuff kenne ich schon seit 2010 und ich bin der Seite immer treu geblieben, da sie einfach wunderbare und originelle Geschenkideen bietet (und das sage ich jetzt ohne schleimen zu wollen). Gerade jetzt zur Weihnachtszeit solltet ihr vielleicht mal vorbeischauen. (^___~)


Den EzCap USB Video Grabber und mich verbindet eine tiefe Hassliebe... Nachdem ich aufgrund privater Unglücksfälle und meiner persönlichen Winterfaulheit zunächst nicht zu einer Review gekommen bin, hat er mir dann wohl auf seine Weise gezeigt was er davon hält solange auf eine Benutzung zu warten. Kurzum: Ich hatte anfangs leichte Startschwierigkeiten! (>___<) Mit der lieben Unterstützung von Nicole aus dem CoolStuff Team und einigen Internetrecherchen ist es mir dann aber doch gelungen mich und den EzCap USB Video Grabber glücklich zu machen. So aber jetzt genug geschwafelt~ Vielleicht fragt ihr euch jetzt erstmal, was dieses "Ding" überhaupt ist und was es kann. CoolStuff sagt dazu folgendes:
EasyCAP - USB Video Grabber ist ein cleveres Ding, das die Digitalisierung von Videokassetten ermöglicht. Damit kannst du ganz einfach alte selbstaufgenommene oder gekaufte Videos auf DVD oder deinen Rechner übertragen!
Klingt doch toll oder? Und in der Tat funktioniert es sogar. *kicher* Für 38,90 Euro könnt ihr das kleine Teilchen genau hier erwerben und dank dem zuverlässigen Versandteam innerhalb kürzester Zeit in den Händen halten. Ich gebe euch nur den Rat es nicht zu verärgern, denn es kann fies sein, das Video Umwandler Dingelchen... *schmunzel* Aber kommen wir doch einfach mal zum "how to"!


How to oder "Wie zum Geier geht das?"





Beginnen wr einmal mit dem Lieferumfang! In einer kleinen ca.15x15cm Box befinden sich folgende Dinge:
  • eine leider schwedische Bedienungsanleitung (wtf Oo)
  • eine ArcSoft ShowBiz DVD 2
  • eine EZCap Haupteinheit
  • ein AV-Kabel und ein Scart-Adapter
Und auch die Produktmerkmale müssen sein!
  • Geeignet für Windows 2000, XP, Vista und Windows 7
  • Die Videoschnitt-Software „ShowBiz DVD 2“ zum Aufnehmen und Bearbeiten von Filmen ist im Lieferumfang enthalten
Nun gehts aber los! Im Grunde beginnen wir mit dem, womit ein jeder bei einer neuer Software etc.beginnt. Wir schieben die DVD ins Laufwerk unseres PCs/ Laptops. Dort wählen wir zunächst den ersten Punkt des aufkommenden Menüs "Install Driver" und installieren die Treiber für die Hardware. Ob dies korrekt erfolgt ist, können wir in unserem Hardware Manager nachprüfen, wie uns die Rückseite der Box auf Englisch verrät. Danach ist ein Neustart erforderlich. Nach diesem wählen wir den zweiten Punkt "Install ShowBiz DVD 2" und installieren damit die Software für das Aufnehmen und Bearbeiten der Videos. Nach erneutem Neustart ist die Hälfte bereits getan!


Nach dem Installieren, schließen wir die Kabel aneinander an. Ihr wisst schon, rot auf rot, gelb auf gelb und weiß auf weiß. An der EzCap Haupteinheit hängt außerdem noch ein Kabel für die Videokamera, aber da wir gerade mit dem Videorekorder arbeiten, können wir dies außer Acht lassen. Den Scart-Adapter schließen wir an den Videorekorder und das USB Kabel an... na (^___~)... genau den PC/ Laptop an. Zur weiteren Vorbereitung müssen wir nun nur noch ein Video aus unserem Regal auswählen und in den Videorekorder einlegen. Nun, dass dieser Strom benötigt, versteht sich von selbst oder?


Jetzt sind wir soweit! Die Spannung steigt, die Finger kribbeln...
Mit den üblichen Klicks öffnen wir das ShowBiz Programm auf unserem Rechner. Es erscheint ein Fenster, dass uns fragt, was wir denn machen möchten. Da entscheiden wir uns für den ersten Punkt "Von einem Video direkt auf DVD aufnehmen". Mit dieser Entscheidung können wir die Videos direkt auf DVD brennen oder aber auf dem Rechner abspeichern. Auch eine Bearbeitung der aufgenommenen Videos ist möglich. Klickt ihr auf den großen Knopf am EzCap Hauptgerät, macht ihr übrigens einen Snapshot des Videos. (^___~)

Es öffnet sich ein Fenster, in dem ihr oben rechts euer Video seht (habt ihr den Videorekorder auf "Play" gestellt, so läuft es dort auch ab), unten rechts findet ihr diverse Informationen - u.a. die zunehmende Größe eures Videos, wenn ihr am aufnehmen seid.


Um euer Video aufzunehmen, müsst ihr nun nur noch unten links ein Häckchen auf Audio setzen (damit auch Ton aufgenommen wird) und auf "Aufnehmen" klicken. Es erscheint ein Fenster mit verschiedenen Optionen. Unter anderem könnt ihr das spätere Format auswählen - .avi und .mpeg stehen zur Auswahl.


Mit Stop beendet ihr die Aufnahme. Euer Video ist nun unter "Eigene Videos" gespeichert. Zusätzlich könnt ihr es mit ShowBiz auch noch weiter bearbeiten. Verschiedene Effekte, Text, Qualitätseinstellungen und mehr ist möglich! Da kann man sich dann so richtig austoben. (^___^) Einen Qualitätsverlust habe ich übrigens nicht feststellen können.


Natürlich kann ich in einer kleinen Review nicht alle Funktionen des EzCap USB Video Grabbers darstellen, da müsst ihr euch schon selbst mal ranwagen. (^___~) Aber ich kann euch sagen, dass es sich durchaus lohnt! Zumal ja leider auch die Videorekorder am aussterben sind. (;___;) Da ist es doch eine tolle Sache seine alten Videos umzuwandeln oder? (^___^) Außerdem könnt ihr sogar Fernsehprogramme damit aufnehmen, wenn ihr ihn an den Receiver anschließt! *psst*

Und wer jetzt errät welchen Anime ich damals in unglaublich schlechter Qualität aufgenommen und nun umgewandelt habe, der bekommt einen Keks. *lach*

Kommentare:

Kätzchen hat gesagt…

Uhhhhhhmmmm... du hast.... uhmmmmm... Sailor Moon aufgenommen? oO

Blue hat gesagt…

Sieht auf jeden Fall nach einer Vox Anime Nacht aus. Ich tipp einfach mal auf "Record of Lodoss War" xD Den hab ich nämlich auch noch irgendwo auf Kasette :)

Blue

Satsuki hat gesagt…

Wahnsinn Blue, du hast Recht! :D

Kommentar veröffentlichen