Montag, 23. September 2013

[Geblubber] Die Kleine Zuckerbäckerei im Kachel Carré Bochum

Sonntag, 22.09.2013, 11 - 18 Uhr, das war der Zeitpunkt an dem die neue Kleine Zuckerbäckerei ihre Tür für Naschkatzen und Schleckermäuler öffnete. Nur ein paar Häuser weiter als die alte, etwas enge, wenn auch gemütliche, Zuckerbäckerei, zog es sie ins neu gestaltete Kachel Carré in der Hunscheidtstraße 61.


Bunt dekoriert und mit leckeren Küchlein im Fenster, warteten bereits vor 11 Uhr die ersten Gäste vor dem Laden, um gleich nach Eröffnung hereinzustürmen. So war leider nicht genügend Platz für Bilder, aber das sollte man den Zuckerliebhabern wohl verzeihen. (^___~) Ihr müsst mir also glauben, dass es neben den hier fotographierten Sitzgelegenheiten drinnen - und nun auch draußen im kleinen Gärtchen - noch ein schickes Sofa und mehr gibt.


Insgesamt ist die Kleine Zuckerbäckerei mal wieder wirklich niedlich und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet worden. (^___^) Es gibt immer das ein oder andere zu entdecken und man kann auch einiges an Zubehör sowie Kekse, Marmeladen und mehr kaufen. Sehr schick sind auch die neuen Karten. Etwas schade hingegen ist, dass der Laden etwas dunkel von innen wirkt. Da wären vielleicht stärkere Glühbirnen oder ähnliches angebracht - gerade jetzt zur Winterzeit.


Insgesamt muss ich jedoch sagen, dass der Besuch dieses Mal etwas ernüchternd war. Die Chefin war leider sehr gestreßt und es kam irgendwie kein Eröffnungsfeier Gefühl auf - eben weil nichts dementsprechend angeboten wurde. Was ich aber richtig schade finde, und das schon seit längerem: die Cupcake Sorten sind leider immer dieselben und es gibt kaum Abwechslung. (.___.) Zwar wurde diesmal auch "Eierlikör" als neue Sorte zum Wahlsonntag angeboten, aber ansonsten gab es es wieder Schoko, Vanille, Schoko-Erdnuss, Himbeer und gesalzenes Karamell. Diese haben zwar wie immer absolut lecker geschmeckt, aber ich würde mir zumindest wöchentlich oder alle zwei Wochen neue Sorten wünschen - gerade in der Winterzeit denke ich ich an Apfel mit Zimt, Spekulatius oder Gewürzcupcakes. (^3^) Ich glaube, ich muss meine Cupcake Künste mal aufbessern. *hehe*

Übrigens: Direkt nebenan fand ein "Tee-Mobil" seinen Platz und außerdem eröffnet haben eine Glaswerkstatt und ein "Taschenklub". (^___^)


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo ,ich denke sie hätten länger bleiben müssen, das war eine sehr gut besuchte und stimmungsvolle (super Musik)Einweihung....... Bei geschätzten 500 Gästen war am Ende sogar das Mehl knapp..... Toll für Ehrenfeld das die Ecke wieder Leben kriegt!!!!! Danke für einen tollen Tag........

Anonym hat gesagt…

Schade, dass der Laden so abseits liegt. Ich werd mir auch dreimal überlegen, ob ich dort hinfahre, nachdem ich mehrfach beim zentraler gelegenen Ladenlokal "Süßer Luxus" vor verschlossener Tür stand. Wobei anzumerken ist, dass ich jeweils zu Zeiten da war, wo laut aushängenden Öffnungszeiten hätte geöffnet sein müssen. Ich versuche, das exotisch und toll zu finden, aber bis jetzt gelingt mir das nicht. Ist für berufstätige Menschen auch nicht so praktisch. Aber vielleicht gibts ja genug kaufkräftige Kundschaft mit viel Zeit...

Kommentar veröffentlichen