Samstag, 29. März 2014

[Rezept] Schokomousse-Torte

Ich schulde euch noch das Rezept der Schokomousse-Torte, die ich für meine Mama zum 50. Geburtstag gebacken habe. (^___^) Da sie leider weder Früchte noch Nüsse etc. essen darf, habe ich mich für Schokomousse entschieden, was mir erstmal einige Sorten bereitet hat. Letztlich ist sie aber ganz gut geworden, obwohl der Biskuit mir immer noch nicht recht gelingt. Haha und auf Fotos habe ich auch nie Lust, wenn die Torte endlich fertig ist. *drop* Inspiriert haben mich die Rezepte von Tortentante und eine Prise Liebe.

Da meine Mutter ein totaler Fußball-Fan ist, habe ich mich entschieden ihr eine Werder-Torte zu machen, obwohl ich zuerst etwas mehr "girly" im Sinn hatte. *lach* Nächstes Mal würde ich allerdings halb Zartbitter, halb Vollmilch Schokolade machen!


Biskuitteig
  • 200g Zucker
  • 125g Stärke 
  • 100g Mehl
  • 6 Eier
  • 6 EL heißes Wasser
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1TL Backpulver
Füllung
  • 700g ZB-Schokolade
  • 600g Schlagsahne
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 10g Zucker
Ganache
  • 600g weiße Schokolade
  • 200ml Sahne
Zunächst der Biskuitteig: 
Die Eier sehr schaumig schlagen - das dauert bestimmt mindestens 10 Minuten. Dabei nach und nach das heiße Wasser hinzugeben und den Zucker einrieseln lassen. Solange schlagen, bis eine weiß-gelbliche Masse entstanden ist. Das Mehl mit der Stärke mischen und sieben. Vorsichtig unter die Eimasse heben und in eine Springform füllen. Bei 175°C 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann den Rand (1cm) vorsichtig abschneiden und den Boden in drei "Scheiben" teilen.

Nun die Füllung:
Schokolade klein hacken und in einem Wasserbad schmelzen lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Nun die Eier mit dem Zucker in einem Wasserbad schlagen. Das Wasser sollte heiß genug sein, um Salmonellen abzutöten, aber nicht so heiß, dass die Eier gerinnen. (^___~) Sehr lange schlagen, bis die Masse sehr hell und fester wird. Das dauert schon ein ganzes Weilchen~ Dann die Eimasse mit der geschmolzenen Schokolade verrühren und am Ende vorsichtig die Sahne unterheben.

Und die Ganache:
Schokolade klein hacken und die Sahne in einen Topf zum kochen bringen. Topf vom Herd ziehen und die Schoki unterrühren. Warten und rühren, bis eine homogene Masse entsteht, dann kühl stellen (aber nicht in den Kühlschrank!).
Zur Verwendung portionsweise Ganache abnehmen und ganz kurz (!) in der Mikrowelle erwärmen. Dann ist sie streichfähiger und lässt sich gut verteilen. Reste können problemlos eingefroren werden.

Jetzt verbinden!
Die Füllung auf die Böden des Biskuits geben. Dafür deen zuvor abgeschnittenen Biskuitrand auf die Böden legen und jeweils eine Schicht Mousse und eine Schicht Biskuit aufschichten. Einen Tortenring anlegen, damit nichts verläuft (alternativ eine dicke, mehrlagige Schicht Alufolie) Über Nacht im Kühlschrank kalt stellen. Am nächsten Tag gründlich mit Ganache einstreichen und mit Fondant eindecken. Nach Geschmack dekorieren~

Zum Anschneiden haben wir ein feuchtes Messer verwendet, deswegen glänzt es hier so (^___~)
Bitte verwendet nur frische Eier und haltet die Torte stets gekühlt! Viel mehr als ein Stück kann man nicht essen, aber das eine ist seeehr schokoladig und nicht zu süß mmmh. (^3^)

Kommentare:

Danii hat gesagt…

Mmmmm das sieht im Anschnitt ja noch leckerer aus, als die komplette Torte und die Deko ist echt gelungen. Da hat sich Deine Mutti bestimmt gefreut.
Liebe Grüße Danii

Misato hat gesagt…

wowwww *___* das ist ja mal ne hammer Werder Torte! Da würde sich mein Mann auch sehr drüber freuen!!! War bestimmt viel arbeit!!!Wo hast du deinen Fondant gekauft?
Ich wollt auch schon immer so ne Torte machen!!!!Echt toll geworden süße!

Kommentar veröffentlichen