Dienstag, 22. April 2014

[Rezept] Ostern 2014

Die Feiertage sind vorbei, die Kullerbäuche beginnen langsam wieder zu schrumpfen. *lach* Wir sind dieses Jahr wieder zu meinen Eltern gefahren und haben da einen lang nicht mehr gesehenen Besuch bekommen. (^3^) Dazu habe ich schon am Freitag einiges gebacken, was ich euch nicht vorenthalten möchte. (^___~) Serviert wurde in meiner neuen Etagere, die ich etwas verfrüht von meinen lieben Eltern zu Ostern bekommen habe. <3 Ist sie nicht süß?


Spiegeleikuchen

Das Rezept für den Spiegeleikuchen stammt von Sanella. Geschmacklich war er wirklich sehr lecker und auch vom Aussehen her, macht er ordentlich was her. Ich hatte den Kuchen allerdings schon am Freitag vorbereitet und das Topping war am Samstag trotz Kühlung sehr am laufen... *drop* Beim nächsten Mal würde ich also doch lieber etwas Gelatine mit reingeben, da das Topping mir von Anfang an etwas flüssig vorkam. Das Rezept ist für ein Blech (meines ist etwas kleiner als übliche, deswegen ist der Boden dicker!).

Für den Boden
  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Für das Topping
  • 500ml Milch
  • 400g Schmand
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Dose Aprikosen
  • (Gelatine)

Zur Vorbereitung Aprikosen abtropfen lassen, Saft auffangen, und den Backofen bei 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Für den Boden Butter und Zucker schaumig schlagen, dann schrittweise die Eier hinzugeben. Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und den homogenen Teig gleichmäßig auf dem Blech verstreichen. Bei 180°C etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Währenddessen Vanillepuddingpulver mit Zucker und 6 EL Milch vermengen, bis es klümpchenfrei ist. Milch zum kochen bringen und Vanillepuddingpulver einrühren. Unter Rühren 1-2 Minuten zu einer dicken Creme einkochen lassen. Dann abkühlen lassen und den Schmand unterrühren. Creme auf dem Kuchen verteilen und Aprikosen auflegen. Zur Dekoration etwas Vanille oder Schokolade drüberstreuen.

Schmuckkekse

Schon Donnerstag hatte ich richtig  Lust Schmuckkekse zu machen! So schnappte ich mir Förmchen, machte einen Teig und verzierte mit Royal Icing. Wie ihr seht, liebe ich Pünktchen. *haha* Übrigens sind die Schmuckkekse luftdicht verpackt richtig lange haltbar! Das Rezept ist für etwa vier Bleche.


  • 300g Mehl
  • 250g Puderzucker
  • 200g Butter (kalt)
  • 75g Zucker
  • 25g Vanillezucker
  • 1 gr. Ei
  • 1 gr. Eiweiß
  • 1 Bio Zitrone
  • Lebensmittelfarbe nach Wahl
Wir erstellen einen Mürbeteig~ Dafür Mehl, Zucker und Vanillezucker mischen. Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale in die Mehlmischung raspeln. Butter fein würfeln und mit einem Ei hinzugeben. Zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Diesen halbieren und zu langen Rollen formen. Für eine Stunde in den Kühlschrank geben. Nach der Kühlzeit ausrollen und Kekse ausstechen. Bei 180°C ca. 8-10 Minuten goldgbraun backen und abkühlen lassen.

Für das Royal Icing ein Eiweiß fast steif schlagen - es sollte sehr schaumig/cremig, aber eben noch nicht ganz steif sein. Nun Puderzucker hineinsieben und mit Zitronensaft verdünnen. Die fertige Masse aufteilen und jeweils mit Lebensmittelfarbe vermengen. Ich hatte neben weiß drei weitere Farben. Die Masse dann in kleine Beutel füllen und eine kleine Öffnung freischneiden. Kekse erst umranden, dann innen füllen. Nach dem Trocknen der Grundierung mit Püntkchen verzieren.

Osternest Cupcakes

Die Idee für die süßen Osternest Cupcakes stammt von Niner, die einen wirklich wunderbaren Blog führt. Als ich die süßen Dingerchen gesehen habe, musste ich sie einfach nachmachen. (^3^) Leider hatte ich jedoch keine Grastülle und musste mir etwas umständlicher mit einer Knoblauchpresse bzw. Kartoffelpresse aushelfen - aber das ging nach ein wenig Übung auch erstaunlich gut. Ich persönlich würde außerdem ein bisschen weniger Puderzucker in die Creme machen! Das Rezept ist für 12-15 Cupcakes (eher mehr, da sie sehr hoch gehen!).

Für die Cupcakes
  • 175g Mehl
  • 150g Zucker
  • 120ml Pflanzenöl
  • 120ml Milch
  • 6g Backpulver
  • 4g Natron
  • 4g Salz
  • 4ml Essig
  • 2 Eier
  • Vanille
Für das Topping
  • 230g Puderzucker (vorsicht süß!)
  • 115g Butter, Zimmertemperatur
  • 176g Philadelphia
  • 2-4 EL Milch
  • Vanille
  •  grüne Lebensmittelfarbe
  • Zuckereier

Als Erstes machen wir die Cupcakes~ Dafür zunächst Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen und beiseite stellen. Essig in die Milch geben und ebenfalls kurz ruhen lassen. Nun zuerst die Eier aufschlagen, dann den Zucker hinzugeben und schaumig schlagen. Vanille und Pflanzenöl hinzugeben. Nun abwechselnd schrittweise die Mehlmischung und die Essigmilch untermengen. Dann flüssigen Teig nun zur Hälfte in Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 12-15 Minuten backen, dann auskühlen lassen.
Für das Topping zunächst die Butter schön fluffig aufschlagen - mindestens 5, besser aber 10 Minuten. Dann Vanille hinzugeben und Puderzucker einsieben. Verrühren und den Philadelphia hinzugeben. Abschmecken und je nachdem mit etwas Milch verdünnen - zu dünn darf es aber nicht werden! Ich persönlich würde sogar zwei Packungen Philadelphia empfehlen, das schmeckt frischer und weniger süß. Zum Schluss Lebensmittelfarbe hinzugeben und mit einer Grastülle (Wilton #233) oder Alternativen aufspritzen. Mit kleinen Zuckereiern dekorieren.

Kommentare:

maackii hat gesagt…

Die Osternest Cupcakes sehen einfach klasse aus! Und die Etagere ist wirklich wahnsinnig süß! ;)
Ach und Royal Icing muss ich auch mal ausprobieren ;) Kann man das dann problemlos essen? Wegen dem rohen Eiweiß? :/
Liebe Grüße,
maackii

Kami-chan hat gesagt…

die Sachen sehen alle so toll aus *_* die schmuckkekse und den Eierkuchen finde ich ganz besonders toll ^_^ ich dachte ja erst, dass das ein spiegelei auf nem kuchen wäre, weil das so täuschend echt aussieht XDD haha :D

sieht nach supertollen Ostern aus und die Etagere kann sich auch sehen lassen :D

Kommentar veröffentlichen