Sonntag, 23. Januar 2011

DGNW #03 Mein Alltag an der Ruhr-Universität


Nach dem Projekt von Trauerweide gibt es diese Woche Geblubber zum Thema "Tag ein, Tag aus ... alias Der liebe Alltag“.


Den Großteil meines Alltags in der Woche verbringe ich an der Ruhr-Universität in Bochum. :D Dort studiere ich Japanologie und Komparatistik.

Mein Tagesablauf sieht dann meistens recht gleich aus... Ich stehe auf, mach mich fertig, fütter die Katzen und gehe dann etwa 15 Minuten zur U-Bahn um dann nochmal 10 Minuten zur Uni zu fahren. Dort bin ich dann meist in den "gelben Gebäuden" der Geisteswissenschaften. ;) Entweder im Hörsaal oder in (meist viel zu kleinen) Seminarräumen.



Wenn ich dann nachmittags bzw. abends wieder daheim bin, bin ich meistens total erledigt und könnte sofort einschlafen (überhaupt könnt ich in der Uni alle zwei Stunden essen und danach sofort ins Bett gehen ._.). :D Aber natürlich verlangen meine Kätzchen noch Aufmerksamkeit und wenn ich nicht in der Uni gegessen habe (ein Hoch auf die Caféterien!), dann muss ich auch noch was kochen. Meistens dann etwas, was schnell geht (á la Backofen auf und fertig). ;) Und Hausaufgaben gibt es ja leider Gottes auch. :) Momentan verbringe ich aber meistens die Zeit damit mich zum lernen zu motivieren. ;)

So und hier habt ihr noch ein paar winterliche Impressionen von der Ruhr-Universität (hübsch es hat grad geschneit). :) Die Bilder sind noch im Dezember 2010, zusammen mit meinem Freund, entstanden. Da ist zum einen eine Art "Schild", dass am Eingang der Uni steht, ebenso wie eine Uhr von dort und natürlich das Audimax, in dem Veranstaltungen stattfinden. Im Hintergrund der Uhr seht ihr übrigens die U-Bahn Station, von der ich (und überhaupt fast alle Studenten) immer kommen und zur Uni gehen. ;)

Kommentare:

Trauerweide hat gesagt…

Huhu ^^

Finde es echt super, dass du wieder mitgemacht hast *_* Momentan finde ich kaum Zeit, auch wieder was zu malen oder Photos zu schießen, denn die Schule ist echt stressig und fordert meine vollste Konzentration und in allen Fächern x.x"
Bis eben habe ich einen 3 Seiten langen philosophischen Essay geschrieben (1,5 zeilig, Arial, 10), den ich jetzt noch formatieren muss und danach mache ich mir einen gemütlichen Abend, denn auf Kunst habe ich jetzt definitiv keine Lust mehr XD"

Wünsche dir noch einen entspannten Sonntag!
Wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche!
Viele liebe Grüße!
~Trauerweide

Chochi hat gesagt…

Irgendwie finde ich die Uni immer noch ein bisschen trostlos....

Hab dich getaggt ^^

Akai hat gesagt…

Mist, es hat das Kommi doch nich abgeschickt oÔ habe gestern ein Kommi geschrieben, aber dann hat der ganze Compi zu spinnen angefangen... dachte es wäre abgeschickt worden -__- pöser Compi

Jedenfalls =D Katzis! Ich glaube, die 10 Minuten Extraschlaf, die ich mir ohne Haustiere verdient habe würde ich nicht so leicht hergeben xD aber daheim läuft zumindest noch eine schwarze Schmusekatze rum Q___Q ganz weit weg von mir, einerseits gut wegen den zusätzlichen Schlaf andererseits sind nur Kuscheltiere zum kuscheln da u_Û und die schnurren nicht einmal!

Lernen, welch.... großer Motivationsaufwand, da gehts ndir wie allen Studenten die ich kenne xDD mir eingeschlossen, aber psssstttt.... ich lasse mich meist per Skype von anderen motivieren o_Ô

lg Akai

P.S. Off-Topic: Tiiiccccccoooo *_____*

Akai hat gesagt…

Ja, das nennt sich Uni xD
aber wenn jemand bei ner Projekteinreichung bewertet, wie groß die Chancen sind das es ne Förderung davon gibt, wo die Chance in echt ja schon minimal ist o_ô da bleibt einen echt nichts anderes übrig als auf die Punkte zu zählen und nich die Noten X__x ich find es aber auch doof, das es Noten gibt... ich hab zwei efolgreich teilgenommen und sowas sagt mir viel mehr zu... es waren zwar nur Workshops, aber mit so etwas bring ich was viel positveres als ne Zahl in Verbindung oô und der ganze aufgebaute Stress wird weniger.

P.S. Ich bin dabei <3

Kommentar veröffentlichen