Dienstag, 9. August 2011

[Review] Jlist

Heute möchte ich euch den Online-Shop Jlist einmal vorstellen und euch meine Bestellung dort zeigen. :) Es sei aber vorweg gesagt, dass meine Erfahrungen da eher schlecht waren... :( Eine Bestellung ist nur dann zu empfehlen, wenn man viele Nerven und viel Geduld besitzt. ;)




J-List - You've got a friend in Japan! ist ein Online-Shop in englischer Sprache, der sich auf Japan-Importe spezialisiert und seinen Sitz in Japan selbst hat. Tatsächlich findet man auf der Seite auch sehr viele Sachen, die es sonst nirgends gibt und es gibt viel "Erwachsenen-Kram" *hüstel*. ;) Das jugendfreie Pendant ist Jbox, man wird zu Beginn als Sicherheit auch gefragt ob man 18Jahre alt ist.

Die Seite selbst ist relativ gut ausgebaut und übersichtlich nach den Kategorien Bücher und Magazine, Spiele und Computer, Anime und Spielzeug, Bento und Küche, Snacks und Essen, Traditionelles und Studium, Cosplay und Bekleidung sowie der Erwachsenen-Sektion aufgeteilt. Ihr seht also - ein breites Angebot! :D Allerdings muss man dazu sagen, dass etliche Sachen auch nur bestellbar sind (was sehr lang dauern kann) und einiges auch sehr schnell ausverkauft ist. Auch "this item is in stock" kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Auf der Startseite findet man zudem Bestseller und Neuheiten sowie einen Blog, der nahezu täglich aktualisiert wird (Vorsicht also, wenn ihr den Newsletter abonniert).

Der Versand auf Jlist ist wohl das größte Problem der Seite. Unter Help findet ihr die verschiedenen Versandarten und Zeiten, der Preis wird jedoch erst am Ende der Bestellung festgelegt. Relativ üblich gibt es Seamail (6-8Wochen), SAL (4-7Wochen), Airmail (10-15Tage) und EMS (5-7Tage). Je kürzer die Versandzeit, desto teurer natürlich der Versand (abhängig vom Gewicht). EMS ist zudem die einzige Versandart, die auch online mit einer Sendungsnummer verfolgbar ist. Aufpassen muss man beim Versand, dass die Sachen der Bestellung auch alle aus einer Stadt bzw. Japan kommen! Denn einige Produkte sind in San Diego und so kann es zu doppelten Versandkosten kommen!

Probleme gibt es ungewöhnlich häufig bei der Versandzeit, die meistens überschritten wird. So kann auch die teurere Versandmethode Airmail schonmal über 4Wochen dauern... Auch kommen häufig nicht alle bestellten Sachen an und aufgrund fehlender Rechnung am Paket landen diese dann auch noch oft beim Zoll (der bis 150Euro dann 19% Einfuhrsteuer erhebt, danach wirds richtig teuer). Bei einigen Bestellern wird zudem dann auch nicht auf Anfragen reagiert (sichert euch also unbedingt immer über den Paypal-Käuferschutz ab, der 40Tage anhält!). Ich empfehle die Mail-Adresse wacky.jlist[@]gmail[.]com für Nachfragen.

Seit kurzem gibt es übrigens auch ein Punktesystem bei denen ihr ähnlich wie bei Payback Punkte sammeln und nachher gegen Gutscheine einlösen könnt. :) Eine nette Idee, die sich aber auch nur bei Großeinkäufen bzw. häufigen Bestellen wirklich rentiert.

Kommen wir dann mal zu meiner eigenen Bestellung bzw. Erfahrung mit Jlist...
Ich hatte mit mehreren Leuten eine Sammelbestellung gemacht, die knapp an die 150Euro Grenze ging und verschiedene Sachen aus Japan beinhaltete. Zu Beginn lief noch alles relativ schnell ab. Ich erstellte mir einen Account, schickte die Bestellung via Airmail (da ich es schnell haben wollte) mit 57$ Versandkosten ab und bekam schnell die Zahlungs- und Versandbestätigung. Eine Sache war dann aber schonmal doch nicht lieferbar und ich bekam schnell das Geld dafür zurück. Nun hieß es also warten! Als nach über vier Wochen immer noch nichts angekommen war und ich bereits fast täglich mit den Mitarbeitern per Mail Kontakt hatte, war ich dann schon etwas stinkig... Mir wurde dann kurz vor Ende des Paypal-Käuferschutzes (40 Tage) nach einigen Drängen meinerseits angeboten die Bestellung erneut auf Jlist's Kosten per EMS abzuschicken. Schön und gut, ich konnte alles nachverfolgen und nach einer Woche kam es dann auch an - beim Zoll, da vergessen wurde eine Rechnung ans Paket zu heften... Alles klar, musste ich nochmal knapp 30Euro nachzahlen... Das wirklich interessante war aber, dass ich beim Zoll auf einmal die doppelte Paket-Anzahl abholen konnte! Das heißt, das meine Bestellung per Airmail nach 5Wochen mysteriöserweise zeitgleich mit dem EMS-Paket ankam. O_o Ganz toll denke ich mir da, vor allem, da beide Pakete ganz unterschiedlichen Inhalt hatten bzw. in beiden nicht alles drin war. *seufz* Nun möchte Jlist natürlich das doppelte Paket zurückhaben. *lach* Ich werde allerdings mal fragen, ob ich es nicht einfach nochmal bezahlen kann und dann einige Sachen behalten und andere verkaufen... Das erscheint mir irgendwie sinnvoller. :) Wenn also schon wer Interesse an den von mir bestellten Sachen (andere kommen später dazu *lach*) hat, kann er sich gerne schonmal anmelden. ;P Mal schauen wie sie auf mein Angebot reagieren. Alles ist auf jeden Fall bis heute nicht angekommen.




In meinem Teil der Bestellung waren enthalten:
Eine wunderschöne und meistgewünschte Riesen-Bento-Box mit Sakura und Häschen-Motiv, verschiedene Silikon-Formen, Baran (Sushi-Gras als Trennwand), ein Gyoza-Maker, BullDog Sauce, Neri Ame und Förmchen. :D Die Jlist-Brille gab es kostenlos dazu. ;)

Weitere allgemeine Informationen zu Bestellungen auf Jlist gibt es beispielsweise auch auf Nekobento.

Kommentare:

Rishu hat gesagt…

Wieso hast du denen überhaupt gesagt, dass doch beide Pakete angekommen sind? Hättest dir doch eine Menge Ärger ersparen können ;-) Hast du die Bentobox jetzt auch doppelt? Und wie bescheuert ist das überhaupt, dass nicht in beiden Paketen das gleiche drin war? x_x
Meine Bestellung bei JList war ja auch ziemlich ärgerlich, an ihrem Kundenservice müssen die echt arbeiten, sonst rennen denen noch alle Leute weg.

amaineko hat gesagt…

O.o also meine bestellungen bei jlist waren immer problemfrei, schnelle lieferung und vorallem war immer alles drin was ich wollte O.o und 2 pakete machen sie weil sie nach gewicht verschicken, d.h. wenn das paket zu schwer werdn würde trennen sie es ausserdem machen sie 2 pakete wegen der warenverfügbarkeit, wenn etwas nichtmehr da ist aber bei der webseite zu kaufen war kommt es halt später an is ganz normal, sonst aber wenn sies garnichtmehr bekommen wird das geld dann später zurück überwiesen falls es absolut nicht mehr reinkommt und es gibt immer eine mail dazu wenn was nicht mehr lieferbar ist, sodass man entscheiden kann ob man warten will oder sein geld zurück will .. also ich liebe jlist hatte nie probleme und werd da weiterhin immer bestellen XD

Sharalis hat gesagt…

Ich hatte bisher immer gute Erfahrungen mit JList gwmacht. Bei mir kam das sogar immer viel eher an, außer einmal kurz vor Weihnachten. Da musste ich dann länger warten und 1 Box hatte gefehlt. Die haben sie mir dann aber sobald sie wieder da war, mit Express Lieferung nachgesendet.

Zoll hatte ich auch noch keinen im Gegensatz zu Bento&Co. Auf meinen Paketen stand immer Toy und 2000 Yen drauf. Wenn keine Rechnung drin is und der Zoll das echt mal druchsieht, musst du entweder zur Zollstelle oder die setzen einfach nen 0815 Wert an.

Die Förmchen habe ich im übrigen auch, die sind toll *-* bei dem Gras greife ich lieber auf die Silicon Alternative zurück, weil ich doch finde, das das bei einem guten Bento ziemlich in die Umweltverschmutzung geht xD

Was mich aber sehr interssiert. Für wie viel Personen reicht die Box und wie schmeckt die Bulldog Sauce? Kannst du mir das an meine Mail schicken. Ins Nekobento Forum komme ich irgendwie nicht, der zeigt mir dauernd Error beim Registrieren an. Hier ist sie noch mal: Sharalis@gmx.de

Kommentar veröffentlichen