Sonntag, 22. Dezember 2013

[Making of] 30 Minuten Wellness in der Tüte

Heute stelle ich euch eine witzige Last Minute Geschenkidee für allerlei Anlässe vor! (^___^) Ich habe sie beispielsweise in der "Das Besondere Türchen" Aktion verschenkt~ Das Tutorial für das Badesalz habe ich auch schon im Adobento Kalender gepostet.


Ihr braucht:
  • starkes Papier
  • buntes Papier und sonstiges zur Dekoration
  • Inhalt!
So geht's:

Schneidet aus starkem Papier (ich habe das braune Papier genommen, das bei Geschenkpapier dabei ist) anhand des folgendes Templates ein Rechteck und faltet es den Linien nach.


Ihr könnt die Größen natürlich auch je nach Geschmack variieren! Nach dem Falten und Kleben der Seiten, müsst ihr eure Tüte nur noch dekorieren. Ich habe es schlicht, aber weihnachtlich gehalten. (^____^)


Badesalz selber machen

 Für das Badesalz

  • 1kg (Totes) Meersalz - gibt es günstig bei dm
  • 1-2 EL Magermilchpulver - pflegt die Haut, gibt es bei real
  • einige Tropfen 100% naturreines Öl: Lavendel
  • einige Lavendelblüten
  • Lebensmittelfarbe
Für die Deko
  • Flaschen oder Klarsichtbeutel
  • einfaches Bastband
  • Etikett / Anhänger
  • evtl. kleine Dekoanhänger
Vermischt das Meersalz mit einigen Tropfen Lavendelöl und zerstoßenen Lavendelblüten. Je nach Intensität und Geschmack müsst ihr mehr oder weniger hinzugeben - macht das aber immer nur schrittweise, damit es nicht zu viel wird. Rührt dann die Lebensmittelfarbe unter die eine Hälfte des Salzes bis ihr euer gewünschtes Farbergebnis erhalten habt. Alles gut vermischen und für eine schnelle Trocknung einige Zeit in den Backofen geben. Verteilt das Salz dazu auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und stellt nur eine sehr geringe Gradzahl ein (so niedrig wie es geht). Kontrolliert immer wieder, damit das Salz nicht "anbrennt".Ist es trocken, könnt ihr es einfach nochmal ein wenig zerbröseln, das Magermilchpulver hinzugeben und dann abfüllen.

Das fertige Badesalz macht sich sowohl in Flaschen mit zweierlei Farben als auch in Klarsichtbeuteln gut. Für letztere Variante fülle ich das Salz in den Beutel und falte dann die überstehende obere Seite zu einem Fächer (Faltet den Beutel abwechselnd nach unten und nach oben, sodass eine Art Ziehharmonika entsteht). Mit dem Bastband wird es dann zugebunden und ein hübsches Etikett wird aufgeklebt. Ich habe auch noch einen einfachen Stern als Anhänger verwendet. Für diesen habe ich Pappe mit Masking Tape beklebt und dann einen kleinen Stern ausgeschnitten - einfach, aber hübsch!


30 Minuten Wellness

Zünde die Kerze mit den Streichhölzern an und lasse dir ein Bad mit Lavendel Badesalz ein. Mache dir eine heiße Schneemannsuppe und genieße den Matcha Schoko-Keks. Dabei kannst du in einem kleinen Chibi-Manga schmökern und bei einer Pause das Origami-Lesezeichen verwenden~

Kommentare:

Plüschträume ~handmade with love~ Niedliches, Ausgefallenes und Selbstgemachtes hat gesagt…

Kleiner Tipp für das Badesalz: es ist besser, nicht das ätherische Öl, was man zB für Duftlampen verwendet, zu verwenden, da dieses hautreizend sein kann und auch nicht ins Abwasser gelangen sollte. Stattdessen lieber ein paar Euro mehr investieren und naturreines Öl aus dem Bioladen kaufen. Auch ziemlich gut ist es, einfach das Salz mit einem schon fertigen Badezusatzpulver (zB von Tetesept) zu vermischen.

Satsuki hat gesagt…

Da hast du natürlich völlig Recht, danke! Ich hatte auch das 100% naturreine gemeint. ;D

Plüschträume ~handmade with love~ Niedliches, Ausgefallenes und Selbstgemachtes hat gesagt…

Steht leider nicht bei jeder Anleitung dabei, da vertut man sich schnell. Was übrigens auch total super funktioniert ist das Massage oder Entspannungsöl von Weleda.

Kommentar veröffentlichen