Sonntag, 21. August 2011

[Making of] Aufbewahrungsbox für Piekser

Heute stelle ich euch mein neustes Projekt vor, eine Aufbewahrungsbox für meine Piekser (Food Picks)! :D Auf japanisch ピツクス oder ピツク. Auf jeden Fall ist eine solche Box super zum aufbewahren und vor allem sortieren der Piekser und kann je nach Menge größer oder kleiner gemacht werden. Wie ihr gleich sehen werdet, ist es auch gar nicht so schwer. ;)




Alles was ihr dafür benötigt ist folgendes:
- eine kleine Box, Schachtel, Karton (gibt es bsp. in 1€ Läden!)
- ein Kabelrohr (gibt es im Baumarkt in verschiedenen Größen)
- Servietten und anderes zur Deko (ich habe bsp. auch selbst Katakana aufgemalt und ausgeschnitten)
- etwas Kleister
- evtl. ein Stück Holz oder ähnliches als Trennwand
- Kleber, Schleifpapier, Säge

Zunächst widmen wir uns der äußeren Gestaltung der Box. Meine Box hat ungefähr die Maße 13x13cm. Da ich Farbe und Muster der Box eigentlich ganz schön finde, gestalte ich nur den Deckel neu. :) Dafür schneide ich die Servietten in kleine Streifen und klebe sie mit dem Kleister an den Deckel (es darf ruhig etwas durcheinander sein damit es nicht so gewollt aussieht). Das muss dann erstmal etwas trocknen bevor ich dann die Katakana mit einem Pritt-Stift aufklebe (da sie ja nur aus Papier bestehen würden sie bei Kleister zu sehr durchweichen). Nun ist der Deckel schon fertig - schaut doch schick aus oder? ;)




Nun geht es an das innere der Box damit das ganze auch geordnet werden kann und was hermacht! :) Dafür schneide ich zunächst ein Stück Holz in der Breite und Höhe der Box aus und wickel es ebenfalls in eine Serviette ein (wieder dient der Kleister als Kleber). Dies ist nun meine Trennwand, denn ich möchte auch größere Piekser in der Box unterbringen. Dann wird das Kabelrohr in kleine Stücke gesägt. Wie hoch sie dabei sein müssen hängt von der Höhe eurer Piekser und der Box ab (meine sind etwa 3cm hoch)! Am besten schaut ihr also vor dem Kauf der Box mal wie hoch sie sein soll. ;) Auch müsst ihr euch vorher überlegen ob ihr eine Box mit Deckel oder ohne wollt, denn auch das bestimmt ja gewissermaßen die Höhe. :) So ein Kabelrohr kostet übrigens gar nicht viel, meins hat nicht mal einen Euro gekostet und ich habe noch die Hälfte über, da ich nur 22 Stücke gebraucht habe. Nachdem ihr die Stücke gesägt habt, empfehle ich diese nochmal kurz abzuschleifen (mit Schleifpapier) und zu waschen. Ihr könnt sie auch noch bemalen, wenn ihr wollt! ;)




Sind Trennwand und Rohrstücke fertig, kommen sie in die Box. Die Trennwand war bei mir gerade passend und hält auch so, aber die Rohrstücke habe ich dann doch lieber mit etwas Kleber festgemacht. ;) Da noch etwas Platz war, habe ich auch noch eine Serviette zwischen die Rohrstücke und der Wand geklemmt.




So ist die Box nun eigentlich schon fertig, solange ihr nicht noch andere Ideen habt. ;) Wenn dann also der Kleber trocken ist, könnt ihr endlich eure Piekser einräumen! :D Im großen Fach die langen Piekser, in die kleinen Rohrstücke die üblichen kleinen Piekser. :) Ich hab nun sogar noch Platz für weitere Piekser. *hihi*


Kommentare:

mondgras.de » Blog Archive » Rückblick [#34] hat gesagt…

[...] Euch dieses Mal eventuell mit folgenden Ideen austoben: Felt Gift Card Holders, eine schöne Aufbewahrungsbox, romantische Teelichter, gepimpte Streichholzschachteln, ein verschönerter Bilderrahmen und [...]

sunochan hat gesagt…

boah boah boah geile idee das muss ich auch machen o___________o

Kommentar veröffentlichen