Sonntag, 23. Oktober 2011

[Rezept] Teriyaki Burger

Ein weiteres Rezept aus dem Kochspiel im Nekobento Forum (diesmal von Ekolabine) gab es heute zum Mittag. :) Zwar mussten wir aufgrund von Zeitmangel und Zutatenmangel eine wenig japanische Beilage nehmen, aber geschmeckt und satt gemacht hat es trotzdem unheimlich. <3



TERIYAKI BURGER (4 Stück)
  • 15g Panko (ersatzweise Semmelbrösel)
  • 75 ml Milch
  • 250g Hackfleisch halb/halb
  • 100g Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 EL Butter
  • 4-5 EL Teriyaki - Sauce
Für die Teriyaki Sauce:
  • 100ml Mirin
  • 50ml Sojasauce
  • 1 EL feiner Zucker
Zunächst machen wir uns an die Burger bzw. ja eigentlich Frikadellen. Dafür weichen wir zunächst das Panko in Milch ein und vermengen das Fleisch mit den Zwiebeln. Danach geben wir den Pankobrei sowie das Ei hinzu und würzen mit Salz und Pfeffer. Alles gut vermengen und dann vier Fladen daraus  formen.

Den Ofen auf 230°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Fladen mit etwas Butter oder Öl von beiden Seiten anbraten. Danach in eine Backofenform geben und für 15 Minuten in den Backofen stellen.

Nun erstellen wir die Sauce indem wir Mirin, Sojasauce und Zucker gemeinsam in einen Topf geben und auf geringer Hitze erhitzen. Damit die Sauce dickflüssig wird, müssen wir die Sauce eine Weile bei offenem Deckel köcheln lassen. Passt dabei auf, dass nichts anbrennt und rührt ab und an um!

Am Ende Sauce auf die Burger verteilen und mit gewünschten Beilagen servieren. :D Bei uns gab es ganz unspektakulär Pommes, aber Reis und Gemüse ist wohl angebrachter. ;) Auch im Bento macht sich so ein Burger bestimmt gut.

Nachtrag: Teriyaki Burger im Brötchen, auch lecker mit ein wenig Beni Shoga
Vom Geschmack her sind die Teriyaki Burger wirklich unheimlich lecker - süß trifft deftig. (^___^)v

Kommentare:

Yvi hat gesagt…

boah.... leckaaa !! Danke für´s Rezept.

LG
Yvi

Mari hat gesagt…

Die sehen richtig saftig aus.

Izzit The Miffed hat gesagt…

Lecker! Ich habe sie zwar noch nicht nachgekocht, aber ich habe mal Hackbällchen mit Teriyakisauce angebraten. Das schmeckte auch schon super! Und deine Frikis sehen so schön saftig aus, mjam ^^.

Satsuki hat gesagt…

Danke euch, die waren auch wirklich saftig und die Soße dazu dann das Nonplusultra :D

Kommentar veröffentlichen