Sonntag, 8. Juni 2014

[Rezept] Erdbeer & Matcha Milchpudding

Die Erdbeerzeit schleicht sich langsam, aber sicher, heran und ich freu mich schon bald wieder aufs Feld zu gehen~ *höhö* Bis dahin sind es noch die Erdbeeren aus dem Supermarkt, aber auch die schmecken immer besser. Da musste ich einfach einen Erdbeerpudding auf japanische Art machen. <3 Außerdem mit dabei ein leckerer Matcha Purin. (^3^) Die Konsistenz ist ein wenig anders als der typische "deutsche" Pudding, aber schmecken tut es sehr gut. Übrigens: Je hochwertiger die Milch, desto besser! (^___~) Denn auch einen puren Milchpudding kann man machen~


Erdbeerpudding für zwei kleine Gläschen
  • 200ml Vollmilch oder Sojamilch 
  • 50ml Sahne 
  • 150g Erdbeeren + eine zur Deko
  • 30g Zucker 
  • 1/2 TL Agar Agar (oder gemahlene Gelatine)
Erdbeeren waschen und klein schneiden. Mit dem Zucker in einen Topf geben und solange unter Rühren köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Erdbeeren weich sind. Dann pürieren und 1-2 EL in das gewünschte Gefäß zum Servieren geben. In den Gefrierschrank stellen.

Milch, Sahne und das restliche Erdbeerpüree vermischen und in einem Topf erhitzen. Aufkochen lassen und das Agar-Agar untermischen. Ständig sanft rühren, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Kurz abkühlen lassen und dann in das Gefäß vorsichtig auf das Erdbeerpüree geben. Im Kühlschrank etwa 30 Minuten erstarren lassen. Mit Erdbeeren garnieren und servieren. 


Matcha Pudding für zwei kleine Gläschen
  • 250ml Vollmilch oder Sojamilch 
  • 50ml Sahne
  • 30g Zucker 
  • 1-2 TL Matcha
  • 1/2 TL Agar Agar (oder gemahlene Gelatine)
  • Tsubuan und/oder Kuromitsu (optional)*
Milch und Sahne mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen Matcha mit etwas heißer Milch oder heißem Wasser anrühren - klümpchenfrei! Wenn die Milch-Sahnemischung kocht, Matcha und Agar Agar hineingeben und auflösen. Kurz abkühlen lassen, dann in die gewünschten Gläser geben und im Kühlschrank abkühlen lassen.


* Tsubuan ist grobes Bohnenmus (süß), das zum Dekorieren verwendet wird. Kuromitsu ist ein brauner Honig-Zuckersirup, der geschmacklich ein wenig an Ahornsirup erinnert.

Kommentare:

Hana hat gesagt…

Danke für die Rezepte =)
Ich kenne diese Art von Pudding nur aus dem Asia-Laden und auch wenn es anfangs etwas gewöhnungsbedürftig war von der Konsistenz, mag ich es mittlerweile. =)
Wird auf jeden Fall mal ausprobiert! =D (Vllt sogar schon morgen ;)

Kami-chan hat gesagt…

die Puddings sehen total lecker aus *_* vor allem die matchaversion hat es mir total angetan <33 danke für die Rezepte! werde ich demnächst mal umsetzen :3

Kätzchen hat gesagt…

Goooott der Erdbeerpudding sieht so toll aus <3 Sogar im Einweckglas!!! *_* Muiiiiiii *quiiitesch*

Kommentar veröffentlichen