Montag, 9. Dezember 2013

[Rezept] Dorayaki どら焼き

Dorayaki (どら焼き) zählen zu meinen liebsten japanischen "Süßigkeiten". Es handelt sich dabei um eine Art kleine "Pfannkuchen", die mit Anko (Bohnenpaste) und anderen Cremes gefüllt werden. Ich habe beispielsweise eine Anko-Maronen-Füllung am liebsten. <3 Es ist außerdem die Leispeise der beliebten Anime-Figur Doraemon. Ich stelle euch heute das Rezept von token vor (weil ich es bisher am besten finde), das sie selbst vom Blog Shizuoka Gourmet hat. Wer kein Mirin hat, kann dieses auch durch Wasser ersetzen.


Zutatenliste

  • 150g Mehl
  • 100g Zucker
  • 40 - 60 ml Wasser
  • 2 Eier
  • 1 1/2 EL Honig
  • 1 EL Mirin
  • 1/2 TL Backpulver
  • Füllung: Anko o.ä.
  • Öl
Die Eier mit einem Schneebesen aufschlagen und nach und nach Zucker hinzugeben. Weiterschlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nun auch Honig, Mirin und und Backpulver hinzugeben und unterrühren. Jetzt die eine Hälfte des Mehls unterrühren und glatt rühren. Danach die andere Hälfte ebenfalls unterrühren und dann nach und nach Wasser hinzufügen. Es sollte ein sehr glatter, flüssiger Teig entstehen.

Als nächstes eine Pfanne* bei mittlerer Hitze erwärmen. Mit einem Küchtentuch Öl in der Pfanne verteilen und etwa zwei Esslöffel des Teigs in die Pfanne gleiten lassen (es sollte ein kleiner Kreis entstehen). Die Hitze auf klein stellen. Wenden, sobald sich die ersten kleinen Bläschen auf der Oberfläche bilden.

Nach dem Backen abkühlen lassen, je nach Geschmack mit Anko, Schokocreme, Matchacreme etc. füllen und genießen.


*Ich habe meine Gastrolux Pfanne verwendet und war vom Ergebnis begeistert. Noch nie habe ich mit einer normalen Bratpfanne ein solch ebenmäßig gebräuntes Ergebnis erzielt. Außerdem brauchte ich so gut wie kein Öl.

1 Kommentar:

Misato hat gesagt…

lecker lecker ..muss ich auch mal machen :)

Kommentar posten