Mittwoch, 1. Juni 2011

[Bento] Resteverwertung für Brot/ Toast

Wie bereits angekündigt, werde ich euch hier eine beliebte Möglichkeit der Resteverwertung für Toast oder auch altes Brot geben. Auch wenn dieses bereits hart geworden ist, lässt sich noch etwas leckeres daraus zaubern! :D Normalerweise wird es mit ganzen Scheiben gemacht, aber natürlich geht es auch mit Resten. Bei mir sind gestern einige Reste übrig geblieben, als ich runde Scheiben aus Toast ausgestochen habe. ;)




Vielleicht kennen es einige von euch schon, aber was ich euch vorstellen möchte, ist der sogenannte Arme Ritter. :) Es ist ein sehr einfaches Gericht, das früher einmal als "arme Leute Essen" galt. Nun ist es aber eher eine nette Süßspeise, die besonders bei Kindern beliebt ist. Dabei wird Toast/ Brot in ein Gemisch aus Salz, Zucker, Ei und Milch eingeweicht und danach in der Pfanne angebraten. Anschließend kann man es mit Puderzucker oder Zimt bestreuen und so oder mit Apfelmus oder Kompott genießen. Einfach lecker! :D Und hier kommt das Rezept:

Für zwei Scheiben Toast/Brot benötigt ihr etwa:
- 1 Ei
- 10EL Milch
- Salz
- Zucker
- Öl zum braten
- nach Geschmack etwas Zimt
- nach Geschmack Apfelmus oder Kompott

Verquirlt zunächst Ei, Milch, eine Priese Salz und etwas Zucker miteinander zu einem dickflüssigen Teig. Bei den Mengenverhältnissen verlasst ihr euch am besten immer auch ein bisschen auf euer Gefühl.

Legt nun das Toast/ Brot in diese Mischung und lasst es gut einweichen. Am besten wendet ihr es auch einmal vorsichtig (Achtung es kann sehr weich sein!). Dafür eignet sich besonders das saugfähige Toastbrot oder hart gewordenens Brot, aber es klappt auch mit normalen, frischen Brot.

Ist die Flüssigkeit (fast) vollständig aufgesogen, könnt ihr es vorsichtig in eine heiße, geölte Pfanne geben. Hier bratet ihr das ganze so lange aus (auf niedriger Stufe, damit auch alles "durch" wird!) bis es goldbraun geworden ist. Wenden nicht vergessen! Die Brotstücke werden beim braten übrigens etwas an Volumen zunehmen.

Nun könnt ihr den Armen Ritter mit  Zucker (oder Puderzucker) und/ oder Zimt bestreuen und servieren. Ihr könnt ihn nun einfach so essen oder aber Apfelmus oder Kompott dazu reichen. :) Ich esse ihn am liebsten mit Apfelmus. <3

Normalerweise serviert man ihn übrigens noch heiß/ warm, aber ich werde mal testen, ob er auch morgen noch schmeckt. ;)
Nächster Tag: Auch einen Tag später schmeckte es noch ganz gut, es war lediglich etwas weicher.

Kommentare:

Shirisu hat gesagt…

Ui, nette Idee, danke! :)
Muss ich mal gucken, ob wir das das nächste Mal ausprobieren ;)
Ich mag Champignons recht gern, mein Freund eher nicht, aber dann gehören die halt mir allein *gg*
Danke für den Tipp! :D


Mmmmh, das sieht total lecker aus *__*
Mal sehn, ob wir das vielleicht auch mal machen :D <3

Shirisu hat gesagt…

K, wenn wirs machen, dann mach ich auch wieder Fotos :D
Diesmal hat mein Freund die Fotos gemacht, weil ich mein Handy nich mit hatte ^^
Find ich auch mal nett, hehe :D

Kommentar veröffentlichen