Sonntag, 19. Juni 2011

[Rezept] Ichigo Creme Daifuku

Hier gibt es nun endlich das Rezept für meine Ichigo Creme Daifuku Mochi mit Erdbeer und Vanillepudding Füllung – lecker. <3 Als Vorlage habe ich dafür Rezepte von Wagashi Maniac und Anna the Red genommen.



Ihr benötigt folgendes:

Für den Vanillepudding
- 280ml Milch
- 1 geschlagenes Ei
- 2EL Zucker
- 2EL Mehl
- Vanille-Essenz

Für die Mochi
- 50g Klebreismehl
- 80-100ml Wasser
- 8 Erdbeeren
- Kartoffelstärke (Katakuriko)

Als erstes machen wir den Vanillepudding. Dafür geben wir die Milch, das geschlagene Ei, den Zucker und die Vanille-Essenz (ich nehme immer etwa 1/3 von einer kleinen Aroma-Flasche) in einen Topf. Dann erhitzen wir das ganze und geben das Mehl hinzu, wenn es anfängt zu köcheln. Nun beginnt der langsame Teil des Rührens! Etwa 15-20 Minuten müsst ihr mit einem Schneebesen ordentlich bei niedriger Temperatur rühren bis es eine feste Creme ergibt. Für unseren Zweck muss sie auf jeden Fall sehr zäh sein und auf keinen Fall flüssig! Nun füllen wir die fertige Creme in einen Behälter um und lassen sie im Kühlschrank abkühlen.



Während die Creme abkühlt, können wir uns den Erdbeeren zuwenden. Wascht die kleinen bis mittelgroßen Erdbeeren und entgrünt sie. Trocknet sie ab und legt sie für später an die Seite. Auch abwaschen könnt ihr nun schon, während die Creme abkühlt. ;)

Ist die Creme abgekühlt, beginnt ein etwas trickreicher Teil. Benutzt dafür auf jeden Fall Frischhaltefolie und gebt etwa einen Teelöffel Creme darauf. Bedeckt es mit Frischhaltefolie und drückt die dicke Creme flach. Nun setzt ihr eine Erdbeere auf die Creme (natürlich ohne Frischhaltefolie dazwischen) und benutzt die Frischhaltefolie um sie mit Creme einzuwickeln. Lasst jedoch die obere Spitze der Erdbeere frei, da es schön aussieht, wenn sie nachher durch das Daifuku durchscheint. Dies mit allen Erdbeeren machen.



Zur weiteren Vorbereitung: Bestäubt ein großes Tablett und einen großen Teller mit viel Katakuriko – darauf werden nachher die Mochi-Maße bzw. die fertigen Mochi gegeben.

Gebt das Klebreismehl in eine mikrowellensichere Schüssel und fügt nach und nach unter ständigem Rühren das Wasser hinzu (Vorsicht vor Klumpen!). Es muss ein flüssiger, glatter Teig werden. Dieser kommt dann bei 500Watt für 1,5Minuten in die Mikrowelle (vergesst nicht die Schüssel mit Mikrowellenfolie oder einem Mikrowellendeckel abzudecken). Nach der Zeit nehmt ihr ihn raus und rührt mit einem feuchten Holzlöffel gut um. Dann noch einmal für 2Minuten rein, wieder rausnehmen und umrühren. Erneut für 1Minute erhitzen bis eine elastische, leicht durchsichtige, klebrige Maße entstanden ist. Klappt dies nicht sofort, einfach immer wieder im 1Minuten-Takt erhitzen und umrühren. Achtet aber darauf die Maße nicht zu überhitzen, wenn es gelblich wird, ist es verloren!



Gebt die heiße Maße nun vorsichtig auf das mit Katakuriko bestäubte Tablett und bestäubt sie selbst noch einmal mit Katakuriko. Lasst das ganze abkühlen bis es maximal nur noch lauwarm ist. Teilt nun die Maße in etwa acht gleich große Teile und drückt diese flach. Gebt dann die mit Vanillepudding ummantelten Erdbeeren in die Mitte (die obere Seite der Erdbeeren kommt dabei nach unten) und verschließt diese fest mit dem Mochi-Teig. Benutzt einfach das Katakuriko damit es nicht an den Händen klebt.



Übrigens: Ich habe den Mochi-Teig jetzt nicht extra gesüßt, da ich die Füllung süß genug finde. Wer möchte kann aber noch ewta 50g Johakuto Zucker mit ins Mehl sieben (vor der Mikrowelle).

Kommentare:

melonpan hat gesagt…

Sieht echt lecker aus, das werde ich auch mal ausprobieren, besonders weils ohne Anko ist ^^
Tolle Fotos, so kann man den Vorgang wenigstens sehen :-)

Lilly hat gesagt…

Sooooooooo schön. Rezept wird gemerkt!

Cooking Gallery hat gesagt…

Mochi...!! Ich kaufe Mochi/Daifuku normalerweise im Asiamarkt und ich esse sie fast jeden Tag *uuppss*;). Ich habe aber Ichigo Daifuku nie probiert, eines Tages werde ich Dein Rezept mal ausprobieren :D)!

lalyck hat gesagt…

wow das sieht ja richtig lecker aus! wollte die auch demnächst mal machen, aber auf die idee mit dem pudding kam ich nicht xD
werd ich dan aber auch so machen. also VIELEN DANK für den tollen anreiz <3 :D

lg, lalyck
~~~
http://lalycksama.blogspot.com

Nivion hat gesagt…

Das sieht mega gut aus! ^^

Aber wie lange halten die im Kühlschrank? Mein Hausmagier mag keine Daifukus -> mehr für mich! haha! Aber 8 auf einmal?

lg
Nivi

Kommentar veröffentlichen