Montag, 27. April 2015

[Rezept] Matcha Slushy mit Kanten

Matcha, das japanische Grünteepulver, liegt momentan voll im Trend und passt - je nach Zubereitung - einfach super zu süßen oder deftigen Gerichten. Ich habe es besonders gern als Getränk, da es dann sehr erfrischend ist~ Gerade beim sonnigen Frühlingswetter kommt dieser Matcha Slushy mit Extras also genau richtig! (^___^)
Matcha: Zu feinem Pulver zermahlener Grüntee, der ursprünglich aus China stammt, in Japan jedoch weiter verfeinert wurde. [mehr Infos?]
Slushy: Ein Erfrischungsgetränk aus kristallisiertem Eis.
Kanten: Eine Art japanisches Gelee, das mit Agar Agar hergestellt wird. [mehr Rezepte?]

Rezept (variabel)
  • Wasser / Milch / Sojamilch als Slushy Basis
  • Eiswürfel
  • 200ml Wasser
  • 1+1 TL Matcha (je nach Qualität und Geschmack auch mehr)
  • ½ TL Agar Agar
  • schwarze Bohnen
  • (Zucker)
Wir beginnen mit der Herstellung der Kanten. Dazu 1 TL Matcha mit Agar Agar in 200ml Wasser auflösen (evtl. den Matcha zuvor mit einigen Esslöffel Wasser verrühren, damit keine Klümpchen entstehen). Die Masse erhitzen und zum Kochen bringen. Je nach Geschmack nun 10-20g Zucker hinzugeben und diesen auflösen. 1-2 Minuten köcheln lassen und anschließend in eine quadratische Form (ca. 10x14cm) füllen. Für etwa zwei Stunden kalt stellen, damit die Masse fest werden kann.

Nun die schwarzen Bohnen waschen und ein bis zwei Stunden kochen. Im Bestfall wurden die Bohnen zuvor mehrere Stunden (am besten über Nacht) in Wasser eingelegt. Das Wasser abgießen und die Bohnen erneut waschen. Mit ein wenig Zucker erneut in den Topf geben und den Zucker bei kleiner Hitze langsam schmelzen lassen. Anschließend die Herdplatte abstellen und das Ganze ein bis zwei Stunden ziehen lassen.

Je nach Geschmack nun etwas Wasser, Milch oder Sojamilch als Basis für den Slushy nehmen und mit vielen Eiswürfeln im Mixer ordentlich zerkleinern. Je nach Geschmack süßen - dafür eignet sich am besten Zuckersirup. Danach in ein Glas geben und zuerst die Kanten Würfel, dann die schwarzen Bohnen hineingeben und eiskalt genießen. (^___^)


Mit diesem Rezept möchte ich gerne (wieder) an der Farbchallenge von edible cuteness und der Matcha Blogparade von Hädecke teilnehmen. Beides sind ganz tolle Aktionen, schaut also mal vorbei! (^____~)


1 Kommentar:

miaserina hat gesagt…

Supertolles Rezept, hab es gleich selbst probiert, einfach super :D

Kommentar veröffentlichen