Freitag, 10. Januar 2014

[Rezept] Rentierkekse

Aus einem Adobento Beitrag~ Rentierkekse habe ich schon öfter im Internet gesehen, da lag es natürlich nahe auch selbst einmal solche zu machen. Ausgewählt habe ich ein Rezept für leckere Erdnusskekse, die außen knusprig und innen weich sind. Sie sind so gut, dass ich sie bereits zweimal backen musste.



Zutaten für etwa 2 kleine Bleche
  • 165g Mehl
  • 125g Zucker
  • 100g Butter
  • 2 EL zerstoßene Erdnüsse*
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 - 1 TL Zimt
  • ein Ei
  • eine Prise Salz
* Die Erdnüsse sollten im Mörser zerstoßen werden - je nach Geschmack leicht oder stark. Ich mahle sie meist ganz fein, lasse aber noch ein paar kleine Stückchen übrig.

Für die Deko
  • Zartbitter-Kuvertüre
  • kleine, rote Smarties
  • Puderzucker

Zubereitung

Die Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Dann das Ei und die Erdnüsse hinzugeben und unterrühren. Nun Mehl, Backpulver und Zimt ebenfalls hinzugeben und zu einem festen Teig verrühren. Den Teig nun mit einem Teelöffel portionieren und mit der Hand kleine Kugeln formen (gegebenenfalls etwas Mehl zur Hilfe nehmen). Die Kugeln etwas flach drücken und mit Abstand auf ein Backblech mit Backpapier geben. Bei 180°C etwa 15 Minuten backen.

Nach dem Backen auskühlen lassen, währenddessen die Kuvertüte hacken und im Wasserbad schmelzen. Dann in eine Tüte füllen und eine kleine Spitze vorne abschneiden. Vorsichtig ein Geweih und Augen auf die Kekse malen. Aus dem Puderzucker einen Guss herstellen und mit diesem die Smarties-Nase ankleben.

1 Kommentar:

Kami-chan hat gesagt…

die rentierkekse sind so süß!!! *_* ich glaub, ich probier das rezept dieses jahr mal aus *_*

Kommentar posten