Samstag, 12. September 2015

[Review] Broken Destiny - Dämonenasche (Buch)

Dank Blogg dein Buch darf ich euch heute das neue Buch aus der Feder von Jeaniene Frost vorstellen, das als erster Teil einer Reihe im September 2015 erschiedenen ist: Dämonenasche.

Broken Destiny 1: Dämonenasche
Jeaniene Frost 

Mira Taschenbuch 
Bestellung beim Verlag (10,99 €) 

1. Auflage (September 2015)

320 Seiten
ISBN: 978-3-95649-215-0

Düstere Orte in geheimnisvollen Visionen - wird Ivy verrückt? Als ihre Schwester verschwindet, glaubt sie nicht mehr daran und muss sich ihrem Schicksal stellen...

Seit Jahren wird Ivy von Visionen heimgesucht: Sie sieht düstere Orte, bedrohlich nah, und dennoch jenseits der Realität. Wird sie etwa verrückt? Plötzlich verschwindet ihre Schwester Jasmine und jemand versucht, Ivy zu töten. Aber der mysteriöse Adrian rettet sie - und offenbart ihr die schockierende Wahrheit: Diese dämonische Parallelwelt existiert wirklich und Jasmine ist dort gefangen.
Gemeinsam mit Adrian begibt sich Ivy auf die Suche nach einem alten Relikt, um Jasmine zu befreien. Was Ivy allerdings nicht weiß: Adrian, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt, ist von Schicksal dazu bestimmt, im Krieg der Engel und Dämonen auf der anderen Seite zu kämpfen. Als ihr Todfeind ...
Das Thema Licht und Dunkelheit, der ewige Kampf zwischen Gut und Böse ist nun wirklich nicht neu, dennoch gelingt es Jeaniene Frost mit ihrer neuen Serie „Broken Destiny“ das immer populärer werdende Thema von Engel und Dämonen spannend umzusetzen und mit religiösen/geschichtlichen Ereignissen aufzupeppen.

Die Geschichte der jungen Ivy beginnt mit einer traurigen, aber doch sehr starken Frau, die sich tapfer als Protagonistin durch die Geschichte schlägt. Dabei lässt sie sich auch von verschiedenen Dämonenreichen mit allerlei Kreaturen und monströsen Verhältnissen nicht abhalten. Ihr zur Seite steht der geheimnisvolle, anziehende Adrian, der mit seiner Vergangenheit und seinem vorherbestimmten Handeln zu kämpfen hat. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine knisternde Beziehung, die dem Schicksal nach jedoch kein gutes Ende nehmen wird. Dies führt zu zahlreichen Hin und Hers, wobei man das ein oder andere Mal tatsächlich Lust hat die beiden anzuschreien. Macht es euch doch nicht so schwer Leute! Eigentlich haben sie aber auch gar keine Zeit sich umeinander zu kümmern, da sie eine gefährliche Aufgabe zu bewältigen haben. Denn Ivy ist nicht nur auf der Suche nach ihrer entführten Schwester Jasmine, sie muss auch noch eine Waffe finden, mit der sie gegen die Dämonen kämpfen können. Nebenbei enthüllen die Zwei auch noch Geheimnisse aus der Vergangenheit und Aufgaben für die Zukunft. Nach und nach fügen sich so die Puzzleteile zusammen und Ivy sieht die Dinge klarer. Ein Gesamtbild ergibt sich ihr jedoch auch am Ende nicht. Ihr seht also, bereits im ersten Teil ist eine Menge los und Langeweile kommt garantiert nicht auf.

Da ich bereits einige Bücher von Frost kenne (Cat und Bones Reihe), war ich auch auf diese Reihe sehr gespannt und wurde letztlich auch nicht enttäuscht. Ivys Geschichte packt einen gleich zu Beginn und lässt einen dank der sich stets überschlagender Ereignisse bis zum Schluss nicht mehr los. Dabei bedient Frost flüssig sowohl Fantasy und Spannung als auch Komik, Tragik, Dramatik und Liebe. Die Protagonistin, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, ist sympathisch und man kann ihren Frust über so viele Geheimnisse gut verstehen. Allerdings kann ich persönlich die schlichte Gelassenheit und vor allem ihr Verhalten am Ende des Buches bezüglich Adrian nicht ganz nachvollziehen, was ein wenig schade ist. Auch die Nebencharaktere sind leider ein wenig zu kurz gekommen und am Ende geht mir die Geschichte dann doch etwas zu schnell voran. Alles in allem freue ich mich jedoch bereits auf den nächsten Teil und hoffe noch mehr über Adrians Vergangenheit, den dämonischen Reichen und geheimnisvollen Engeln sowie natürlich der Liebesgeschichte zu erfahren. Bestimmen die beiden ihr Schicksal selbst oder wird es von der Prophezeiung bestimmt?

Keine Kommentare:

Kommentar posten