Montag, 30. Mai 2011

[Bento-Deko] Apfel-Häschen

Wie versprochen kommt nun meine Anleitung für das beliebte Apfel-Häschen! :D Es ist eine sehr beliebte und häufig genutzte Bento-Deko, die ich schon bei vielen Bentos gesehen habe und wirklich sehr einfach und schnell zu machen ist. Ich habe es beispielsweise in meinen ersten Bentos verwendet (klick1, klick2).

Alles was ihr für dieses Bento braucht, sind im Grunde nur ein knackiger Apfel und ein scharfes Messer! :) Für spätere Zwecke empfiehlt sich außerdem noch etwas Salzwasser oder Zitronensaft. Vielleicht möchtet ihr außerdem etwas Nori (Seetang), Schokolade oder ähnliches benutzen um den Apfel-Hasen zu verzieren? ;)
Wascht und zerteilt als erstes einen hübschen Apfel in die gewünschte Größe (Viertel, Sechstel, Achtel) und entfernt das Kerngehäuse. Nehmt dann ein Stück des Apfels (ich habe mich hier für ein Viertel entschieden) und schneidet den Boden gerade, sodass das Häschen später auch richtig stehen bzw. liegen kann.
Nun ritzt ihr auf die obere Seite ein "V" in den Apfel. Achtet dabei darauf, dass ihr nicht allzu tief schneidet. Hier könnt ihr bestimmen wie lang und groß die späteren Öhrchen werden sollen (je nach Größe des V).
Löst dann mit dem Messer vorsichtig die beiden Seiten (die späteren Ohren). Hierbei solltet ihr versuchen die Ohren so dünn wie möglich zu halten. Schneidet euch aber bitte nicht!
Habt ihr die Seiten/ Ohren gelöst, so müsst ihr nur noch den Mittelteil vorsichtig herausschneiden. Achtet darauf die Ohren nicht anzuritzen oder gar wegzuschneiden!
Fertig ist euer Apfel-Häschen! :D Nun könnt ihr es noch für etwa 10 Minuten in ein kaltes Salzwasserbad tauchen - habt ihr dünn genug geschnitten werden sich die Ohren leicht nach oben klappen (keine Angst das Salz schmeckt man nicht heraus!). Alternativ könnt ihr es auch in eine Schüssel Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft geben, damit es nicht so schnell braun wird.

Wenn ihr jetzt Lust habt, könnt ihr euer Kunstwerk auch noch verzieren und ihm beispielsweise Augen und Mund geben. ;) Dazu empfehlen sich beispielsweise Nori (Seetang), schwarzer Sesam oder Streusel etc. Als "Kleber" benutze ich immer gern etwas Honig. :)
Übrigens: Wer seinen Apfel lieber ganz ohne Schale isst, der zieht dem Häschen einfach die Löffel lang, äh die Ohren ab. :D




Nachtrag - einen Tag später
Ich habe das Häschen übrigens für euch mal über Nacht in den Kühlschrank gestellt und wir ihr seht, sieht es auch nach einem Tag noch ganz gut aus. :) Lediglich die Öhrchen haben sich ein bisschen eingerollt (und ich hatte etwas tief geschnitten XD).


Kommentare:

Soi hat gesagt…

AW vielen Dank ! Werd ich gleich mal ausprobieren <3

Mehr davon ! Mehr davon ! (musst mich Bento Noob doch unterrichten XD)

Chochi hat gesagt…

Süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß *-*
Wenn ich Äpfel mögen würde, dann würde ich mir jeden Tag so Häschen mit zur Uni nehmen :3
Ja, ist schon echt anstrengend. Hol mir mittlerweile nur noch jeden Tag Essen in ser Uni... Frühstück für die Uni zubereiten ist total anstrengend o_o

Doch, manchmal trage ich Sachen zwei Tage hintereinander ooooder zumindest nur mit einem Tag abstand ö_ö

Nani hat gesagt…

Haha, das ist ja total süß!!!!!!!!!!!!!!!!! ^^

Ich hab dir übrigens einen Award verliehen:
http://blog.hibbyaloha.de/2011/05/kreativ-blogger-award.html

Liebe Grüße
Nani

Kirschkuchen » Blog Archive » [Bento] Bento #11 – Korokke Pan hat gesagt…

[...] oberen Teil ist ein Ichigo Creme Daifuku, ein paar Möhrchen, ein Häschen-Apfel und ein paar Kirschen. Im unteren Teil ist ein tolles Korokke Pan! [...]

Kirschkuchen » Blog Archive » [Bento] Bento #17 – Sushi & more hat gesagt…

[...] der oberen Box gibt es einen Mini Matcha-Mandel Muffin, Weintrauben, ein Apfel-Häschen (Pink Lady – lustiger Name, aber sehr lecker), Gurken und Karotte mit etwas [...]

Kirschkuchen » Blog Archive » [Bento] Bento #18 Anime Remake hat gesagt…

[...] mit Furikake, zwei Strauchtomaten, Japanischer Kartoffelsalat, Japanische Fleischbällchen, zwei Apfelhäschen sowie [...]

Kommentar veröffentlichen