Mittwoch, 15. Juni 2011

[Rezept] Süßes für Naschkatzen

Heute habe ich gleich zwei süße Rezepte getestet! :D Da brauch man fast kein Mittagessen mehr. *lach*

Als erstes habe ich den schon viel gerühmten "Hokkaido Milk Pudding" von charsiubau ausprobiert. :) Da ich jedoch momentan weder an Agar Agar noch an Agartine komme (gibt es in guten Asialäden oder Reformhäusern), musste ich das Rezept etwas abwandeln und habe bsp. Gelatine und etwas weniger Zucker benutzt (da er sonst sehr süß sein soll). Somit sah mein Rezept in etwa so aus:
300ml Vollmilch (die beste, die man bekommen kann)
25g Sahne
20g Zucker
6 TL Sofort-Gelatine

Für die Zubereitung gibt man einfach alle Zutaten zusammen in einen Topf und erhitzt es kurz bis sich die Gelatine aufgelöst hat (Vorsicht vor Klumpenbildung!). Dann stellt man ihn für einige Stunden in den Kühlschrank und wenn er hart geworden ist, sieht er etwa so aus:



Leider eine etwas andere Konsistenz als bei charsiubau, aber lecker war er trotzdem! :D Er schmeckt in der Zutaten-Konstellation auch noch sehr süß und milchig.

Als nächstes habe ich dann noch eine japanische "Weihnachtstorte" gebacken. ;) Da diese jedoch mit Erdbeeren gemacht wird, empfiehlt es sich aber in Deutschland eher eine Sommertorte daraus zu machen. Leider war er nicht ganz so fluffig wie die bei Cooking with dog, aber lecker war sie trotzdem (vor allem die Erdbeeren *mjam*). <3
Bei dem Rezept habe ich mich wieder bei charsiubau bedient (klick hier), die wohl auch bei Cooking with dog geschaut hat. :) Ich habe allerdings Erdbeeren und die doppelte Menge an Zutaten benutzt (da ich eine größere Springform verwendet habe). Dieses musste ich auch zweimal machen, da ich beim ersten Mal die Größe der Springform nicht beachtet hatte. >_< Den zusätzlichen Boden habe ich dann noch zu zwei Mini-Törtchen verarbeitet. ;)





Ich muss unbedingt einen besseren Spritzbeutel kaufen und mehr damit verzieren üben. *lach*
Hier ist noch das Video von Cooking with dog! ;)

Kommentare:

Ekolabine hat gesagt…

War bei mir auch so. So fluffig wie im Video war es nicht. Hab mir aber alle Tipps dort zu Herzen genommen. Deine Torte sieht sehr lecker aus *hmm* Jetzt krieg ich Lust auf Erdbeeren...

fryda hat gesagt…

mooaah bei der torte bekommt man ja schon beim anschauen nen schlechtes gewissen XD
aber bestimmt voll lecker!

nicekitty hat gesagt…

hmm zum verzieren der torte musst die sahne noch ein tick länger schlagen (sieht auf dem foto so aus als ob sie nicht lang genug geschlagen wurde, aber aufpassen zu lang und du hast butter *g* hatte ich alles schon) bzw. sahnesteif reinmachen dann lässt sich die sahne besser per spritzbeutel auf die torte bringen und ist dann formschöner^^
aber sonst lad mcih das nächste mal ein wenn du wieder eine backst! (nächstes jahr erdbeerzeit ist ja nun vorbei)

Satsuki hat gesagt…

Das Problem war, dass ich leider kein Sahnesteif hatte >< Lang genug geschlagen wars aber ;)

Nivion hat gesagt…

Hallo. ^^
Ich habe den Pudding auch nach Deinem Rezept gemacht, aber 30 ml Sahne und nur 5,5 TL Gelantine genommen. Hier wird der Pudding super soft.
Vielen Dank für die Umsetzung mit Gelantine!
LG Nivi

Sidney hat gesagt…

Agar Agar und Agartine bekommt man auch im Kaufland :)

Kommentar veröffentlichen