Mittwoch, 4. Januar 2012

[Bento] Bento #22 Nekobento Bentowettbewerb

Das folgende Bento #22 habe ich eigens für den Nekobento Bentowettbewerb 2011 im November gestaltet. Leider durfte ich es aufgrund der Abstimmungen natürlich nicht vorher veröffentlichen, also hole ich das nun nach. :) Ich finde übrigens, dass es mein bisher bestes Bento geworden ist. :3



Das Bento an sich hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, insgesamt saß ich nach wochenlanger Planung zwei Tage und etwa acht Stunden am kochen und gestalten. Zum Schluß war der Hunger dann so groß, dass die Geisha leider nicht mehr ganz so geworden ist wie ich wollte. ;( Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht und ich konnte viele neue Sachen ausprobieren! :D Insgesamt wollte ich möglichst viel Japan mit ins Bento einbringen, deswegen auch die Geisha und die diversen Zutaten. Das Bento hat zwei Personen mehr als satt gemacht. ;)
Ich habe übrigens den 2. Platz belegt, was mich einerseits sehr freut, andererseits aufgrund des ganzen Aufwandes aber auch ziemlich enttäuscht... Besonders schade fand ich auch, dass es so wenig Interesse am Wettbewerb gab. So haben beispielsweise kaum Aktive (vom Forum) mitgemacht und es gab auch nur wenig Kommentare. ;( Mein Preis ist ein Accessoires Set, wobei ich jedoch leider schon alle Sachen davon besitze.



Der untere Teil der schönen großen Sakura Jubako Bento Box besteht zu großem Teilen aus Reis, auf dem eine Geisha ihren Platz gefunden hat. Diese besteht aus Käse, Nori, Wurst, Salami und Sojawrapper. Als Beilagen gibt es gefüllte und geschnitzte Radieschen, Möhrenstifte, Gurkenscheiben, Edamame (ganz und einzelne), selbst eingelegte Enoki Pilze, Blumen aus Möhre/ Kartoffel/ Rettich/ Sesam, Tamagoyaki in besonderem Stil, Gurkenkrone mit eingelegtem Rettich und Sesam sowie einer Lachsblume und Shiso Kresse.



Der obere Teil besteht aus diversen Komponenten auf einem Salatbett. Zu finden sind Garnelen im Kartoffelmantel, Gyoza mit Hackfleisch/Kohl/Gemüse Füllung und ein Teriyaki Huhn. Dekoriert wurde mit Edamame, Limettenscheiben, einem Rettich/ Möhren Knoten sowie selbstgeschnitzten lila Kartoffel-Schmetterlingen.
Das Dessert bestand dann aus Obst: Orange, Weintrauben, Kiwi, Apfel und einem kleinen Matcha-Kuchen mit Kinako-Sahne-Füllung.

Ihr seht, es war eine Menge verschiedenes drin enthalten und es wurde alles mit Liebe selbstgemacht. :) Ein paar Rezepte findet ihr nun im Anhang, weitere folgen dann gesondert~



Garnelen im Kartoffelmantel
Hierfür benötigt ihr einige Garnelen und gekochte Kartoffeln (möglichst groß). :) Bestenfalls einen Spiralschneider als Küchengerät, dann müsst ihr euch nicht so abquälen wie ich mit meinem Julienne Schneider. *lach*
Zunächst Garnelen entdarmen, Schale entfernen (sofern vorhanden) und leicht einschneiden, damit sie sich nachher nicht einkringeln. Dann aus den Kartoffeln lange Fäden machen (meine waren leider Gottes nur etwa 10cm lang und so musste ich ewig rumprobieren und alles ineinander stecken, damit es hält). Die Garnelen dann möglichst fest mit den Kartoffelfäden umwickeln und im heißen Öl frittieren. Letztlich gut abtropfen lassen und bei Bedarf etwas mit Salz und Pfeffer würzen.

Teriyaki Huhn
Dieses Gericht ist einfach und schnell zuzubereiten. ;)
Als Erstes ein Hähnchenbrustfilet in der Pfanne anbraten bis es gar ist. Danach die Teriyaki Sauce aus 100ml Mirin, 50ml Sojasauce und einem Esslöffel feinem Zucker herstellen, indem ihr alles vorsichtig in einem Topf erhitzt bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Hähnchen dann mit der Sauce einreiben oder kurz einlegen und etwas ziehen lassen.

Matcha Kuchen
Dieses sehr leckere und schnelle Rezept stammt von Wagashi Maniac und ist dort auch in anderen Versionen zu sehen! Ich habe eine Matcha Version mit Kinako-Sahne-Füllung genommen und mit einigem schwarzen Bohnen verziert. Aus den Zutaten bekommt ihr übrigens zwei kleine Rollen, wovon die Stücke perfekt ins Bento passen. ;)

Für den Hauptteig:
45g Mehl (gesiebt)
2 Eier
30ml Milch
45g Zucker
1 EL Honig
3 TL Matcha (gesiebt)

Eine mikrowellengeeignete Form (etwa 15x10cm, so um den Dreh) mit Backpapier auslegen. Dann Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen und Milch und Honig einrühren. Mehl und Matcha hineinsieben und sanft unterheben. Eiweiß sehr steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Teig dünn in die Form geben und in die Mikrowelle geben (diese am besten nur auf mittlere Stufe stellen). Dann in Abständen jeweils 1-1,5 Minuten, 30 Sekunden etc stellen und zwischendurch immer mal nach dem Teig schauen. Sieht er fertig aus, schnell Backpapier wechseln und einrollen.

Für die Füllung
100ml Sahne
1 EL Sahnesteif
2 EL Zucker
1 1/2 EL Kinako

Kalte Sahne kurz mixen, danach schrittweise eine Mischung aus Sahnesteif, Zucker und Kinako hinzugeben und solange weitermixen bis die Sahne steif ist! Am Ende hat sie einen sanften Kinako-Geschmack, was besonders mit dem Kuchen sehr angenehm schmeckt.

Die Rolle nun wieder entrollen und mit der Füllung bestreichen. Danach wieder einrollen und in den Kühlschrank stellen. Später mit einem scharfem Messer anschneiden und genießen. :3

- Gyoza Rezept und Schnitzvorlagen folgen später ;) -
Übrigens! Ich habe jetzt auch die Näh-Tutorials aus dem Adventskalender gebloggt. ;) Ah und ich habe gestern noch zwei Pixel-Lieblinks (Cori & Manu) zugefügt! Viele weiter werden folgen. ;3

Kommentare:

nicekitty hat gesagt…

Das ist so der Oberhammer...selbstgeschnitzte schmetterlingte aus kartoffeln??? dazu sag ich jetzt mal nichts^^ du bist so verrückt...aber genial begabt...

fryda hat gesagt…

mein heimlicher favorit! ;) sieht so toll aus! richtig schön traditionell und authentisch! und die geisha erst... man man man!
zu dem kuchen ist mein blick auch immer wieder gewandert, sieht so lecker aus. leider hab ich keine mikrowelle...

Ryuko hat gesagt…

Sieht ja toll aus!! Ich muss immer wieder staunen, wenn ich solche Bentos sehe! Man merkt, wie viel Arbeit drin steckt und es sieht so lecker aus Q_Q Ich bin noch Bento-Anfängerin ID
Und was ich mich bei solchen Bentos frage... Passen die Bento-Schichten noch übereinander? Ich habe viele, tolle Bentos gesehen, die aber über den Rand abstehen? Zum Beispiel bei deinem Obst-Dessert xD Sind solche Bentos meist nur für die Kreativität und Fotos (oder Wettbewerbe etc) gemacht worden?

Satsuki hat gesagt…

Danke euch <3 Ist sehr lieb :3

@ Ryuko: Bei manchen Bento ist das wirklich immer fraglich. XD Ich habe mich bemüht es so zu halten, dass es noch übereinander passt. ^^ Mit dem Obst hast du natürlich Recht, aber da das Bento sofort gegessen wurde, geht es denke ich mal. ;3

Ekolabine hat gesagt…

Oh man, ganz ehrlich, ich fand von Anfang an, dass das Bento den ersten Platz verdient hat. Schade, dass es nichts geworden ist. Es sieht echt lecker aus und die Ideen sind echt klasse. Die Garnelen mit Kartoffelmantel werd ich auf jeden Fall ausprobieren (da ich jetzt auch endlich eine Friteuse besitze *jippie*) ^^

Katzenpfote hat gesagt…

Schade, ich besitze auch keine Mikrowelle...
Der Kuche sieht so lecker aus *-*

Also das Bento an sich ist einfach ooooberhammer!
Ich bekomme immer Hunger wenn ich das anschaue...

Cori hat gesagt…

Du hättest den ersten Platz verdient Schatz! - Meine Meinung! ;P

Cori hat gesagt…

Freu mich das ich unter deinen Lieblinks bin. <3

Chochi hat gesagt…

Die Geisha sieht schon zieeeeeeemlich zeitaufwändig aus!
Ich hab die Gegenstände schon sehr begrenzt. Mein Problem war aber vor allem, dass ich fast nur weiße und rote Sachen besitze.

Kommentar veröffentlichen