Montag, 3. Juni 2013

[Rezept] Oyakodon

Dieses Donburi Gericht (ein Gericht bestehend aus einer Schüssel Reis mit Topping) gab es bei uns am Sonntag zum Mittagessen. <3 Es hat uns sehr gut geschmeckt, war schnell und einfach zuzubereiten und hat lange satt gemacht! (^___^) Leider hatten wir aber keine Frühlingszwiebeln zur Hand.
Oyakodon (jap. 親子丼, wörtlich: „Eltern-Kind-Schüssel“) ist ein japanisches Reisschüssel-Gericht (Donburi), dessen Zutaten aus Huhn, Ei, Frühlingszwiebeln (manchmal auch normalen Zwiebeln), und anderen Zutaten (Dashi, Sake, Sojasauce) besteht. Alles zusammen gekocht, wird dieses Gericht in einer großen Schüssel mit Reis serviert. [Quelle: Wikipedia]

Zutaten für zwei Portionen
  • 200g Hühnerfleisch 
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 4-5 Eier
  • 100ml Dashi
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin
  • 1 EL Zucker
  • Reis nach Wunsch (bei uns 250g, trocken)
  • Frühlingszwiebel, Nori, Petersilie oder ähnliches als Deko
Schneidet zunächst das Hühnerfleisch und die Frühlingszwiebeln in kleine Stücke bzw. Ringe und legt sie zur Seite. Gebt Dashi, Sojasauce, Mirin und Zucker in eine hohe Pfanne und gebt die Zwiebeln dazu. Lasst es aufkochen, gebt dann das Hühnerfleisch dazu und lasst es mit geschlossenem Deckel kochen bis das Huhn gar ist. Währenddessen die Eier schlagen und einen Teil in die Pfanne geben. Wenn die Eier Blasen schlagen einmal kurz umrühren und die restliche Eimaße hinzugeben. Nicht rühren, sondern die Eier ihren Weg gehen lassen. (^___~) Traditionell lässt man das Ei nicht ganz hart werden, da ich jedoch keine weichen Eier mag, hab ich es etwas länger kochen lassen. Zum Schluss gibt man die fertige Maße auf die Schüssel mit Reis und genießt es~


1 Kommentar:

Misora hat gesagt…

Ohhh, ich liebe Oyakodon <3 Das Rezept probier ich definitiv mal aus, das Resultat sieht ja megalecker aus, heheh!

Finde deinen Blog übrigens superniedlich, der Name macht mich total hungrig hahah :D

Kommentar posten