Montag, 25. November 2013

[Rezept] Dampfnudeln

Heute gibt es ein Rezept für Dampfnudeln! (^___^) Die habe ich zum ersten Mal, zumindest glaube ich das XD, bei der Mama meines Freundes gegessen und sie haben total meinen Geschmack getroffen. <3 Ich habe mich also sehr gefreut, als ich ein Rezept dafür im beigelegten Büchlein meiner Gastrolux Pfanne entdeckt habe. So stand schnell fest, dass ich sie kochen werde - allerdings nicht in der süßen, sondern in der deftigen Variante. Dementsprechend habe ich ein etwas anderes Rezept verwendet, das wirklich eine Unmenge der Hefeteigkugeln produziert hat - ich musste sicherlich 4-5 Mal eine neue Portion in die Pfanne geben. Zwar wurden so die ersten etwas dunkel, aber durch die tolle Beschichtung lässt sich die Gastrolux Pfanne auch da einfach reinigen und so konnte es schnell weitergehen mit den Nächsten. Nächstes Mal werde ich allerdings wohl nur die Hälfte des Rezepts nehmen und vor allem die Kugeln per Hand formen und nicht mit einem Glas ausstechen. (^___~)

Zutaten

  • 650g Mehl
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 75g Zucker
  • 40g flüssige Butter
  • 10g Öl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • grobkörniges Salz
Gebt das Mehl in eine große Schüssel und formt eine Mulde. Dort hinein gebt ihr den Zucker und die Hefe, die ihr ein wenig zerbröselt. Darüber kommt die lauwarme Milch. Lasst das ganze nun etwa 10-20 Minuten stehen, damit die Hefe schon einmal kräftig aufgehen kann. Vermischt dann die Masse langsam mit einem Löffel, während ihr noch Salz, flüssige Butter und Öl hinzugebt. Ist alles grob vermengt, könnt ihr damit beginnen den Teig kräftig zu kneten bis er schön gleichmäßig geworden ist. Lasst ihn dann mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort stehen und für etwa eine Stunde ruhen.

Knetet den Teig nun erneut und formt dann kleine runde Kugeln, die ihr etwas flach drückt. Auch diese Kugeln sollten auf Backpapier noch 10-20 Minuten ruhen. Gebt dann etwas Öl in die hohe Pfanne und streut grobkörniges Salz hinein. Legt dann etwa 7-9 Teigkugeln in die Pfanne und gebt etwa 300ml Wasser hinzu. Den Deckel der Pfanne nun unbedingt schließen und für 20-30 Minuten geschlossen halten, da sonst die Dampfnudeln zusammenfallen könnten.

Am Ende sollten eure Dampfnudeln schön aufgegangen und innen fluffig sein. Am Boden sollte sich eine hellbraune, salzige Kruste gebildet haben, die dem Ganzen das gewisse Extra gibt. Am besten schmecken sie warm, doch auch kalt sind sie ein Genuss. Ihr könnt sie beispielsweise mit Suppe (traditionell Kartoffelsuppe) servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten