Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Rezept] Eingelegter Chinakohl

Heute mal wieder ein Rezept aus meinem Tsukemono-Buch. (^___^) Der Chinakohl erhält einen sehr salzigen, intensiven Geschmack - wer das nicht so mag, sollte also den Sojasaucen-Gehalt reduzieren. Ansonsten hält er sich im Kühlschrank einige Tage.

  • 1/2 Chinakohl
  • 10cm Konbu
  • 7g Katsuobushi/Bonitoflocken 
  • 2 EL Reisessig
  • 150ml Sojasauce
  • 75ml Mirin
Chinakohl gründlich waschen, dann über Nacht auf einem Sieb abtropfen lassen. Er sollte letztlich ganz trocken sein.

Konbu mit einer Schere klein schneiden (Streifen), mit Katsuobushi vermischen und gleichmäßig zwischen die Blätter des Chinakohls schieben.

Den Kohl in einen Plastikbeutel geben und Essig, Sojasauce und Mirin hinzufügen. Sorgfältig die Luft aus dem Beutel pressen und für zwei Tage in den Kühlschrank legen. Den fertig eingelegten Kohl schneiden und mit etwas Marinade auf einem Tellerchen anrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten