Mittwoch, 22. April 2015

[Review] Night Phantoms 2 - Daria (Buch)

Da ich ja immer neugierig bin, wie es weitergeht/endet und sich auf Blogg dein Buch außerdem kaum willige Rezensenten fanden, habe ich mich entschieden das eBook Night Phantoms 2 - Daria auch zu lesen. Meine Rezension zum ersten Teil findet ihr hier.

Night Phantoms 2 - Daria
Simone Olmesdahl

books2read Verlag, zu kaufen hier (2,99€)
165 Seiten, 482KB, ISBN: 9783733782382
Daria hat ihr Herz an Kyron verloren. Doch er ist ein Nachtphantom, und damit für sie verboten! Fest entschlossen, ihr Leben als Beschwörerin für ihn aufzugeben, kehrt sie mit Kyron ein letztes Mal zu ihrem alten Zirkel nach Louisiana zurück. Dort erleben sie eine böse Überraschung. Teuflische Aufseher kontrollieren die Stadt und rekrutieren die besten Nachtphantome für eine teuflische Tötungseinheit der Army. Kyron wird gefangen genommen, und wenn er sich nicht qualifiziert, muss er sterben! Verzweifelt versucht Daria, Kyron zu retten – und zögert, als sie erfährt: Seine Ex wartet bereits im Rekrutierungslager auf ihn …
Nun, im Grunde sagt uns der Klappentext schon alles über den zweiten Band der Night Phantoms. Auch im zweiten und letzten Teil der Reihe geht es wieder Schlag auf Schlag zu, die Ereignisse überschlagen sich und am Ende kommt alles sowieso wieder alles anders, als gedacht. Dieses Mal wird die Geschichte aus Darias Sicht erzählt, die nach ihrem Verrat schrecklich in Kyron verliebt ist, jedoch immer wieder von Selbstzweifeln geplagt wird. Wird alles gut werden? Liebt er mich auch wirklich? Auf jeden Fall ist ihrer Meinung nach Kyrons erotische Seite das Beste an ihm, also geht es auch in diesem Teil wieder relativ schnell zur Sache. Nach einem noch recht langsamen Start, der vor allem durch Darias Gedanken und der gemeinsamen Flucht geprägt wird, geht es dann auch schon wieder los mit zahlreichen Intrigen. Die vermeintlich „Guten“ sind empört über das Verhalten der Aufseher und hecken einen Plan aus, um diese aufzuhalten - und ziehen Daria und Kyron mit hinein. Dabei taucht auch Kyrons Ex-Freundin wieder auf und stimmt Daria eifersüchtig, obwohl sie kaum etwas zu sagen hat. Ebenso tauchen alte Bekannte und „neue“ Personen auf, von denen man (aufgrund der Kürze) allerdings reichlich wenig erfährt. Letztlich wird der Teil mit einem unerwarteten Ende abgeschlossen und spätestens im Epilog (aus Kyrons Sicht) mit einem Happy End gekrönt.

Mich konnte leider auch der letzte Teil der Fantasy Reihe nicht wirklich überzeugen. Obwohl er mir anfangs in Bezug auf den Schreibstil der Autorin besser gefallen hat als der erste Teil, haben Darias ständige Selbstzweifel und das vor allem absolut blöde Ende doch so einiges kaputt gemacht. Es tut mir wirklich Leid, aber erst sind alle schrecklich empört über das Verhalten der Aufseher und man möchte die Gewalt beenden und dann – Achtung Spoiler – sprengt man einfach alle in die Luft und lebt glücklich weiter? Dazu erfährt man auch sehr wenig über die ganzen Charaktere und bekommt höchstens vage Andeutungen über Beziehungen und deren Leben. Nicht zuletzt soll das Buch auch dem Fantasy Genre angehören, entfaltet da jedoch kaum Potential in Bezug auf die Fähigkeiten der Phantome... Mir kam es so vor, als wolle die Autorin noch möglichst viel in die Geschichte hinein quetschen. Erst das erneute Auftauchen der Ex-Freundin, dann leben Kyrons Eltern plötzlich noch und das Militär musste auch noch eine Rolle spielen. Die Grundgeschichte finde ich immer noch gut, aber am Ende wurde dann doch einfach zu viel gewollt

PS: Das Cover finde ich wieder furchtbar! Nicht nur, dass es wieder so ein Klischee-Cover ist, man klatscht auch das Symbol der Beschwörer einfach immer nur irgendwo drauf... *seufz* Bitte besser machen liebe Graphikabteilung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten