Samstag, 7. Januar 2012

[Bento] Bento #24 Karē Raisu

Mein heutiges Bento # 24 enthält Karē Raisu, japanisches Curry. Außerdem konnte ich endlich meine Kokeshi Bento Box Geisha einweihen. ;)
Der japanische Curry Reis (Karē Raisu カレーライス) unterscheidet sich von dem indischen und wurde im 19. Jahrhundert von den Briten (die es ihrerseits wiederum in ihrer Kolonie Indien entdeckt hatten) nach Japan gebracht und wurde dort dem japanischen Geschmack angepasst. Dieses Gericht wird mit einem Löffel gegessen und in der Regel heiß serviert (kalt schmeckt es jedoch auch)! Curry wärmt ja bekanntlich von innen (und ist gut für die Verdauung), von daher richtig passend zum momentanen Sauwetter. :D


In den Haaren der Geisha, also im obersten Teil der Box, habe ich eine kleine Miso-Suppe aus Miso-Paste und Wakame zubereitet.Normalerweise sollten auch noch Frühlingszwiebel-Ringe hinein, aber die hatte ich gerade nicht zur Hand. ;)

Der Kopf der Geisha, der mittlere Teil, besteht aus einem kleinen Obstsalat aus Kaki/ Sharon Frucht, Kiwi und einem süßen Apfelhäschen, verziert mit den süßen Panda Piksern. Ein leckerer und gesunder Nachtisch! :)

Im Körper der Geisha, ganz unten, war das unheimlich leckere Karē Raisu. Es macht sehr satt und hat eine angenehme Schärfe. :D


Karē Raisu Rezept für zwei große (Teller-) Portionen

- 250g Reis (ich habe Shinode Sushi-Reis verwendet)
- 200-300g Hühnerfleisch (optional auch Schweine- oder Rindfleisch)
- 800ml Wasser
- 4 EL Mehl
- 3 mittelgroße Champignons (optional, aber lecker!)
- 2 Zwiebeln (habe ich weggelassen, da ich keine mag)
- 2 Kartoffeln (roh)
- 1 Karotte
- 2 1/2 EL Currypulver
- 2 Knoblauchzehen
- 2cm Ingwer
- ein Brühwürfel
(- Lorbeerblatt und 2 Gewürznelken)
- Salz und Pfeffer
- Öl zum Braten 

1. Vorbereitung: Kartoffel, Karotte (optional auch ungeschält), Ingwer und Knoblauchzehe schälen. Champignons putzen. Fleisch und Kartoffel in mundgerechte Stücke schneiden, Karotte und Champignons in Scheiben (ich habe auch diese nochmal halbiert). Zwiebeln sehr klein hacken, Knoblauch möglichst klein würfeln oder durch die Presse drücken, Ingwer fein reiben.

2. Braten: Fleisch salzen und pfeffern sowie mit einem halben Esslöffel Currypulver vermengen und mit etwas Öl in einer (am besten tiefen) Pfanne auf mittlerer Hitze solange anbraten bis es braun wird. Dann Kartoffel- und Karottenstücke hinzugeben und zwei Minuten mit anbraten. Mit Wasser ablöschen, kurz aufkochen lassen und auf kleiner Hitze mit dem Brühwürfel, dem Lorbeerblatt und den Gewürznelken mindestens 20 Minuten köcheln lassen (am besten mit geschlossenem Deckel). Gelegentlich umrühren und mögliches Fett abschöpfen.

3. Curry: Nun in einem kleinen Topf etwas Öl geben, erhitzen und Champignons sowie eine Zwiebel hinzugeben. Dünsten bis die Champignons durch bzw. die Zwiebeln glasig sind und dann Knoblauch und Ingwer hinzugeben. Eine Minute weiterdünsten, danach 4 EL Mehl und 2 EL Currypulver hinzugeben und unter ständigem Rühren kurz (3-4 Minuten) anschwitzen.

4. Mischen: Das Curry nun zu dem Fleisch in die Pfanne geben und gut durchrühren. Die zweite Zwiebel hinzugeben und 15-20 Minuten leicht köcheln lassen.

5. Reis: Während das Curry köchelt, den Reis waschen bis das Wasser klar ist (am besten Reis in ein Sieb geben und in einer Schüssel waschen). Dann 250g Reis mit 300ml Wasser in einen Reiskocher oder einen Topf geben. Reis zum kochen bringen, danach etwa 15 Minuten bei geschlossenem Deckel ruhen lassen.

6. Fertig! Curry und Reis auf einen Teller verteilen oder in einer Bento Box anrichten und genießen. <3

Zubereitungszeit bei mir: ca. 60 Minuten (erstes Mal)

Kommentare:

sunochan hat gesagt…

yamyamyam sieht das lecker aus!!! machst du dir odas immer zum abendessen oder nimmst du das dann mit in die arbeit/zur schule? weil dann stell ich mir das mit suppe leicht schwierig vor ö_ö

sunochan hat gesagt…

ah soooo machst du das!! °w° sieht trotzdem total lecker aus, yumyumyum *___*

Kätzchen hat gesagt…

Das Kare Raisu siiiiiiiiiiiiiiiiiiiieht so lecker aus. Das koch ich mal nach ;D

Akai hat gesagt…

Ohne das Fleisch auch für mich essbar :D yay!
Ich gucke mir so gerne Bentobilder an, die sehen immer so lecdker aus. Irgendwie unfair, dass ich nichts davon hier habe xD

Fürs Bonus Packet dachte ich an 20 Leute ö-ö aber mal gucken. Ich würde mich schon freuen die 10er Grenze bei den Teilnehmern zu knacken :) aber vielleicht werden es auch viel viel mehr. Das zeigt die Zukunft... aber ich bin echt lange an den Text gesessen uû viel länger als geplant. Wie lange bereitest du denn deine Gewinnspiele im Schnitt vor? ö-ö

Anonym hat gesagt…

Hallo Du,
Hast du dieses Bento gemacht, um am nächsten Tag mitzunehmen und kalt zu essen? Oder war das Bento für das Abendessen gedacht?

Satsuki hat gesagt…

Huhu,
das Bento habe ich als Mittagsessen gemacht, aber es dürfte kein Problem sein es so auch mitzunehmen (dann allerdings die Suppe noch nicht fertig, sondern als Brühe/Instant etc. mit dabei!). ;D

Kommentar veröffentlichen