Montag, 28. April 2014

[Rezept] Lemon Cheesecake with Crumble & Lemon Curd

Im Zuge der tollen "Ich backs mir" Aktion von tastesheriff aka Claretti (eine der Organisatorinnen von "Poast aus meiner Küche", die nun jedoch leider nicht mehr stattfindet... *snüff*), habe ich mal wieder richtig Lust zu Backen bekommen. Bei "Ich backs mir" wird jeden Monat ein neues Thema bekannt gegeben, zu dem dann fröhlich gebackt werden darf. (^3^) Mehr Infos gibt es hier. Das Thema im April lautet Zitrusfrüchte! 


Ich habe mich relativ schnell entschieden: Frische Zitrone, Käsekuchen und Streusel sollten es sein. Heraus kamen meine kleinen "Lemon Cheesecakes with Crumble & Lemon Curd". <3 Leckerer Käsekuchen mit knusprigen Streuseln und einer zitronigen Creme - ein Träumchen~ o(^___^)o


Zutaten für 12-15 kleine Küchlein

Cheesecake:
- 300g Frischkäse
- 100g Sahne
- 70g Zucker
- 10g Stärke
- 2 Eier (klein)
- 1/2 Bio-Zitrone
Crumble:
- 50g Butter
- 50g Zucker
- 50g Mehl
- 25g Haferflocken
Lemon Curd:
- 75g Zucker
- 40g Butter
- 2 Eier (klein)
- 1/2 Bio-Zitrone

Als Erstes bereiten wir den Käsekuchen (Cheesecake) zu. Dafür zunächst Papierförmchen bereit legen und den Backofen auf 175°C vorheizen. Dann Frischkäse, Zucker und Stärke verrühren, zum Schluss Eier hinzugeben. Mit 1 EL Zitronensaft und Schalenabrieb vermengen. Nun die Sahne steif schlagen und anschließend vorsichtig unterheben. Den Teig in die Papierförmchen füllen.

Für die Streusel (Crumble) alle Zutaten per Hand oder mit dem Knethaken eures Mixers verrühren bis kleine Streusel entstehen. Diese dann auf den Teig in den Papierförmchen streuen. Das Ganze im Backofen etwa 40 Minuten backen und anschließend im Backofen (bei geöffneter Tür) auskühlen lassen.

Während die Küchlein abkühlen, geht es schonmal ans Lemon Curd - einer besonders in England und Nordamerika beliebten Zitronencreme. Zunächst Zucker und Butter in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat (es sollte jedoch nicht karamellisieren!). Dann vom Herd nehmen und den Saft der Zitrone (auch den, der beim Teig übrig geblieben ist) sowie den Schalenabrieb hinzugeben. Die Masse abkühlen lassen und währenddessen die Eier aufschlagen. Diese in die nun nur noch maximal lauwarme Masse geben und auf einem siedenden Wasserbad* etwa 15-20 Minuten verrühren, bis eine dickliche Creme entstanden ist. Diese in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel geben und auf die Streusel spritzen. Übrig gebliebene Creme eignet sich auch als Brotaufstrich oder um anderes Gebäck zu versüßen. (^___~)
*Achtung: Das Wasserbad sollte dabei auf jeden Fall kochen und ihr müsst ständig rühren, damit die Eier nicht gerinnen! Ich mache es immer so, dass ich meinen Topf auf einen größeren Topf stelle und den Herd die gesamte Zeit über anhabe, damit das Wasser im unteren Topf köchelt.

AlleTeilnehmer und das leckere Rezept vom tastesheriff (Zitronentarte mit Baiser) findet ihr übrigens HIER. (^___^)

Kommentare:

Plüschträume ~handmade with love~ Niedliches, Ausgefallenes und Selbstgemachtes hat gesagt…

Oh, die klingen echt lecker, die werde ich glaube ich mal ausprobieren *_* auch wenn ich mein Lemoncurd anders mache... Orangecurd ist übrigens auch ziemlich toll ^^

Kami-chan hat gesagt…

die Muffins sehen ja superlecker aus *__________________* ich liebe Käsekuchen über alles ^_^ und die soße - yum! am liebsten würde ich mich ja auf das letzte bild draufschmeißen und mir die Muffins rausklauen, haha :D

Kommentar veröffentlichen