Montag, 19. Juni 2017

[Review] Fidget Spinner - Die besten Tricks und Hacks

Fidget Spinner sind aktuell zum neusten Hype mutiert. Das trendige Gadget vertreibt die Langeweile und soll außerdem Streß abbauen. Und natürlich machen sie auch Spaß! (^___~) Vom riva Verlag ist nun passend ein Buch mit 40 Tricks und Hacks erschienen.

Fidget Spinner - Die besten Tricks und Hacks

Taschenbuch 6,99 €
Kindle Edition 6,49 €

Softcover, 64 Seiten
Erschienen: Juni 2017
Gewicht: 108g
Maße: 11,8 x 1 x 18,5cm

ISBN: 978-3-7423-0441-4

riva Verlag | Leseprobe
Das Balancieren des Fidget Spinners auf dem Kopf, dem Kinn oder der Nase, das Wechseln der Hände bzw. Finger, Werfen und Fangen des Spinners, ohne dass der Spinner aufhört sich zu drehen, sind nur die Basics. Mit diesen 40 Tricks und Hacks wirst du zum Fidget Spinner Profi. Wie kann dein Spinner noch schneller werden? Was passiert, wenn du einen Stift durch die Mitte deines Spinners steckst? Wie kannst du deinen Spinner individualisieren? Finde es heraus! Weitere Infos zu allen Fidget Spinnern, Buch und Bundle findet ihr unter: www.fidget-kaufen.de

Der erste Eindruck

Fidget Spinner - Die besten Tricks und Hacks ist ein kleines und handliches Buch. Mit seinen 11,8 x 1 x 18,5cm lässt es sich gut verstauen und mitnehmen. Da es nur 64 Seiten hat, ist es allerdings vielleicht eher ein Heft als ein Buch. Dennoch fühlt es sich gut an und die Seiten sind auch recht dick. Das Design ist allgemein in bunten Farben und spritzigen Formen gehalten. Ebenfalls positiv fallen die vielen Bilder auf. Alles in allem ein sehr modern gestaltetes Buch zum aktuellen Trend!

Zum Inhalt

Schon beim Lesen der einzelnen Kapitelüberschriften wird klar, dass auch die Texte betont cool und locker geschrieben sind. So trägt das Kapitel für Fortgeschrittene beispielsweise den Zusatz "Bitte sag mir, dass die Kamera an war!". Da zeigt sich wohl auch die angestrebte Zielgruppe. (^___~) Allgemein wird die ersten paar Seiten ein wenig zu den Spinnern und dem Trend selbst erzählt. Man erfährt zum Beispiel, dass sie bereits in den 90er Jahren entwickelt wurden und dass es gar keine teure Variante braucht. Auch auf die physikalischen Gesetze wird ein wenig eingegangen. Und natürlich gibt es Infos zu den Arten, der Pflege und wie man das Ding eigentlich startet.


Den Großteil (ca. 50 Seiten) nehmen selbstverständlich die Tipps und Hacks ein. Sie sind aufgeteilt in sieben Kapitel, sortiert nach Schwierigkeitsgrad. Dieser wird durch die Anzahl der Sterne unter dem Tricknamen angezeigt. Grundsätzlich sind alle Kunststücke sehr gut bebildet, sodass schnell klar wird, wie es gemacht werden soll. Dann muss es nur noch gelingen! Manche Tricks sehen schon sehr professionell aus. Dabei werden sie meistens von Kindern ausgeführt. Besonders schön sind die kleinen Tipps und Empfehlungen nebenbei. Bemängeln würde ich höchstens, dass manchmal auf vorherige Tricks verwiesen wird und man so ein bisschen suchen muss. Bei den kreativen Namen nicht immer einfach! (^___~) Oder kennt ihr "The Knuckel Sandwich" oder "The Frog"? Ja, die Titel sind fast alle auf Englisch. Da hätte man konsequenter sein können.



Fazit

Fidget Spinner sind momentan omnipräsent! Ob nun im Internet, dem Buchladen an der Ecke oder der nächsten Kirmes - man findet sie überall. Auch in meinem Freundeskreis gehen sie herum. Doch ob wirklich jeder weiß, was man noch alles mit den kleinen Kreiseln anfangen kann? Klar kommt man auf manche Dinge selbst. Trotzdem finde ich, dass das Buch eine wirklich tolle Inspiration für noch mehr Spaß bietet. Hier hat sich jemand kreativ richtig ausgetobt! (^___^) Fans der Spinner kommen mit dem passenden Buch sicher auf ihre Kosten. Und wer den "Gummitwist" oder "Double Switch Catch" hinbekommt, verdient auf jeden Fall meinen Respekt. Hier ist nämlich mitunter voller Körpereinsatz gefragt. (^___~)

Keine Kommentare:

Kommentar posten