Sonntag, 16. Februar 2014

[Rezept] Pralinen zum Valentinstag

Dieses Jahr habe ich zum Valentinstag mal wieder Pralinen gemacht. <3 Es gab dreierlei Sorten: Salziges Krokant, Schwarztee Trüffel und Weiße Marzipan Nougat. Leider tendiere ich immer dazu die Pralinen etwas größer zu gestalten, aber schmecken tun sie natürlich trotzdem. (^___~) Die Rezeptangaben sind immer für um die 10 Pralinen, allerdings auch etwas vage gehalten, da ich immer nach Gefühl arbeite~


Salziges Krokant
Eine knusprige Praline mit leichten Salzgeschmack (okay, bei mir etwas salziger XD). Sehr lecker, aber gekühlt auch etwas härter~
  • 100g Zartbitter Schoki
  • 50g Schoki-Mix für innen (bei mir Weiße Schoki + Zartbitter)
  • 50g Zucker (Zucker und Rohrzucker im Verhältniss 3:1)
  • 50g Haselnüsse (gehackt)
  • eine Prise Meersalz
  • ein Schuss Sahne
  • ein Stückchen Butter
Zunächst das Krokant vorbereiten. Dafür den Zucker mit einem Stückchen Butter in einem Topf schmelzen lassen bis es braun wird. Dann die Haselnüsse und eine Prise Meersalz hinzugeben, vermengen und auf ein Backpapier streichen. Kalt werden lassen und dananch in kleine Stücke zerbröseln.
Schoki-Mix im Topf schmelzen, einen Schuss (warme) Sahne sowie das Krokant hinzugeben. Es geht jetzt sehr schnell und die Masse wird fest. Sie sollte weich, aber noch formbar sein. Kurz abkühlen lassen und dann zu kleinen Kugeln formen. Mit der geschmolzenen Zartbitter-Schokolade überziehen, kurz abkühlen lassen, dann mit der (Pralinen-) Gabel igeln.


Schwarztee Trüffel
Diese Pralinen sind sehr weich (und hitzeempfindlich!) und zergehen im Mund. Sie sind sehr schokoladig, der Schwarztee-Geschmack ist nur sehr dezent.
  • 50g Zartbitter Schoki
  • 30g Sahne
  • 1-2 TL Schwarzteeblätter (gemörsert/pulverisiert)
  • 1 TL Butter
  • Kakao zum bestäuben
Sahne in einem Topf zum kochen bringen und Butter darin schmelzen. Schwarzteeblätter hinzugeben und kurz ziehen lassen. Dann die Schoki hinzugeben und in der heißen Sahne schmelzen lassen. In eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und im Kühlschrank kurz abkühlen lassen, bis die Masse sich formen lässt. Zu Kugeln formen und in Kakao wälzen.


Weiße Marzipan Nougat Pralinen
Ich bin kein Fan von Marzipan (mein Freund aber schon), aber in Kombi mit dem Nougat ist es wirklich lecker. Außen knackig, innen weich und cremig~
  • 100g weiße Schoki
  • 50g Nougat
  • 50g Marzipan
Aus schnittfestem Nougat kleine Kugeln formen. Marzipan dünn ausrollen und die Nougatkugeln damit umwickeln. In die geschmolzene Schokolade geben und die Kugeln damit überziehen. Abkühlen lassen und mit etwas schwarzer Schokolade dekorieren.


Weitere Pralinenrezepte: Nama Choco und Matcha Nama Choco, Schoko- und Vanilletrüffel, Spekulatius-Schokokugeln...

1 Kommentar:

Sabrina Günther hat gesagt…

Man sehen die lecker aus. ^.^ Zum Valentinstag hab ich auch Pralinen gemacht.(bei mir gabs Butterpralinen und Butter-Karamell-Trüffel) :-)

Kommentar veröffentlichen