Donnerstag, 21. Januar 2016

[Rezept] Oden

Vor kurzem bin ich endlich dazu gekommen mal selbst ein Rezept für Oden - einen japanischer Eintopf - auszuprobieren. Die Zutaten dafür können je nach Geschmack und Region variieren. Mein Freund und ich waren mit dem Ergebnis grundsätzlich zufrieden, uns waren es dann aber doch zu viele Fischkuchen (Nerimono). *lach* Zu Oden isst man übrigens auch Reis.

Oden (おでん) ist ein japanischer Eintopf, in dem mehrere Zutaten zusammen in einer würzigen Dashi-Brühe gekocht werden. Die Auswahl der Zutaten kann nach Geschmack und Region variieren. Grundsätzlich sind jedoch meistens Ei, Daikon, Konnyaku und diverse Fischkuchen (Nerimono) enthalten. Oden ist ein beliebtes Gericht im Winter und wird sogar in den japanischen Conbini Supermärkten "to go" angeboten. Bei diesen kann man sich selbst sein Oden aus Brühe und gegarten Zutaten zusammenstellen.
Für die Zubereitung meines Odens habe ich ein sogenanntes "Oden Set" (TK) der Marke Kibun verwendet. Dieses habe ich beispielsweise im Dae Yang für knapp 8 € und im Shochiku für 12 € gesehen (Düsseldorf). Enthalten sind eine Oden Würzmischung (die ich jedoch nicht verwendet habe), Hanpen und diverse Nerimono.

Zutaten für zwei Personen

  • 1l Wasser
  • 2x10cm Kombu
  • 25g Katsuobushi
  • 20ml Sojasauce (hell)
  • 10ml Mirin
  • 2 Eier
  • 8cm Daikon
  • 1 Möhre
  • Nerimono (Chikuwa, Gobōmaki, Gomoku Age, Ika Maki...)
  • Hanpen
  • Konnyaku
  • Ganmodoki
  • Karashi 
Erstelle zunächst eine starke Dashi Brühe. Dafür zunächst die Stücke Kombu in 1l Wasser einweichen lassen - etwa 20 Minuten. Anschließend langsam zum Kochen bringen und das Kombu entfernen. Nun den Herd abstellen und das Katsuobushi hineingeben. 30-60 Sekunden warten, bis die Flocken nach unten sinken, dann entfernen. Das fertige Dashi nun durch ein feines, mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb gießen. Abkühlen lassen und dann mit Sojasauce und Mirin abschmecken.

Kombu in Streifen schneiden und zu kleinen Knoten binden.

Eier kochen. Abschrecken und die Schale abpellen.

Daikon schälen und in ca. 1cm große Scheiben schneiden. Damit dieser später besser die Brühe aufnimmt, könnt ihr in jede Scheibe vorsichtig ein kleines X ritzen. Außerdem solltet ihr die Kanten ebenfalls schneiden bzw. abrunden. Möhre ebenfalls schälen und in Scheiben (oder dekorativ in Blumenform) schneiden. Beides Gemüse in einen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen. Etwa 10 Minuten kochen bis das Gemüse weich ist.

Konnyaku in Dreiecke schneiden und in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen und für maximal eine Minute kochen. Zu den anderen fertigen Zutaten legen. Optional könnt ihr auch die Konnyaku-Stücke noch ein wenig einritzen, damit die Brühe später besser einziehen kann.

Hanpen in Dreiecke schneiden.

Nerimono und Ganmodoki kurz in kochendes Wasser geben um überschüssiges Öl abzuwaschen. Große Stücke klein schneiden und beiseite legen.

 Alle Zutaten bis auf die Eier und Hanpen mit 500ml Brühe in den Pot geben und für mindestens eine, besser aber zwei Stunden bei geringer Hitze köcheln. Zwischendurch unbedingt immer überprüfen (!) und wenn nötig restliche Brühe hinzugeben.

Eier und Hanpen dazugeben und noch einmal 5-10 Minuten köcheln lassen.

Topf auf dem Esstisch servieren, sodass sich jeder selbst Zutaten (in die eigene Schüssel) rausnehmen kann. Optional ein wenig Karashi Senf dazu reichen.

Weitere mögliche Zutaten: Aburaage, Kabocha, Kamaboko, Kartoffeln, Kinchaku, Shirataki, Tōfu...

Oden hat eine leckere Brühe mit heißen Zutaten, die sich allesamt mit der Brühe vollgesogen haben. Das sorgt für einen guten Geschmack, beeinträchtigt allerdings ein wenig das Aussehen (was auch an der Handykamera liegen kann). XD

Keine Kommentare:

Kommentar posten