Freitag, 26. Januar 2018

[Bento] Bento#111 Stir Fry

Heut habe ich mal wieder ein kleines Bento für euch! (^3^) Darauf gebracht hat mich die liebe Sabrina von kochen, backen, Bento packen! Dort läuft momentan nämlich ein feines Gewinnspiel - schaut mal vorbei! (^___~) Daher einmal ein Bild mit und eins ohne Schildchen~


Enthalten war eine kleine Portion Reis mit Umeboshi und Gomashio. Außerdem ein Obstsalat, Surimi Sticks und Zucchini Stir Fry. (^___^)

Montag, 22. Januar 2018

[Aktion] Tee Wanderpaket 2017

Ende letzten Jahres startete mal wieder das Tee Wanderpaket im Bento Daisuki Forum! (^3^) Dieses Mal stellte erstmals Sarina90 das Startpaket. Letzte Woche kam es nach sieben Teilnehmern bei mir an! Ich war schon ganz überrascht, da ich nicht mehr daran gedacht hatte. XD Nach mir geht es immer noch weiter! Aber hier erstmal der jetzige Stand:


So viel Tee war enthalten! (^___^) Allerdings muss ich sagen, dass ich doch etwas enttäuscht war. Denn der Hauptteil bestand aus Teekanne, Meßmer und Milford & Co Teesorten. Da hätte ich mir doch etwas spannenderes bzw. auch japanisches gewünscht! Trotzdem natürlich alles gute Sorten.


Raus gekommen ist:
  • Sanddorn Ingwer
  • Loyd Tea Himbeer
  • kühl&lecker Melone
  • Forest Fruits
Rein gekommen ist:
  • Mugicha
  • Cranberry & Himbeer
  • Genmaicha
  • Hojicha
Ausgewählt habe ich letztlich aber doch vier Sorten, damit mal wieder was Frisches reinkommt. (^___~) Reingepackt habe ich dafür die leckere neue Cupper Sorte und drei feine japanische Teesorten. <3 Alles Lieblinge sozusagen. (^3^) Von den rausgepackten Sorten bin ich vor allem auf Sanddorn-Ingwer gespannt!

Mittwoch, 17. Januar 2018

[Rezept] Miso Curry Milk Pasta

Im Zuge der Geburtstagsaktion von token habe ich ein weiteres Rezept nachgekocht: Miso Curry Milk Pasta. Insgesamt hat es wieder gut geschmeckt, aber die Saucenmenge hat bei uns nicht ganz gepasst. (^___~) Daher folgt hier mein angepasstes Rezept. Hier gehts zum Original.


Zutaten für 2 Personen

  • 250g Penne
  • 1/2 Pck. Enoki
  • 1/2 Pck. Shimeji
  • 2-3 frittierte Tofu Würfel (klein)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Zwiebel
  • 4 TL Curry
  • 1 EL Miso (hell)
  • 2 Gläser Milch
  • Frühlingszwiebel
  • eine Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Butter, Zitronensaft

Zubereitung

Penne wie gewohnt mit etwas Salz al dente kochen. Abschrecken und beiseite stellen.

Pilze vom dreckigen Strung entfernen waschen und verlesen. Knoblauch durchpressen, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Zwiebel fein hacken.

Tofu entfetten und in dünne Scheiben schneiden.

Knoblauch und Zwiebeln mit Butter kurz in der Pfanne schwenken. Pilze und Tofu in derselben Pfanne scharf mit anbraten (Enoki später hinzugeben, da sie weniger Zeit brauchen). Currypulver hinzugeben.

Mit der Milch ablöschen und mit Miso sowie Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss die Nudeln unterrühren und braten, bis diese wieder schön heiß sind. Einen Spritzer Zitronensaft unterrühren. Mit Frühlingszwiebeln bestreut servieren.


Montag, 18. Dezember 2017

[Review] Hatsuden

Heute möchte ich euch mal wieder ein schönes Spiel aus Japan vorstellen! Hatsuden (ハツデン) bedeutet "Stromerzeugung" und genau darum geht es in diesem 2-Spieler Kartenspiel von itten eigentlich auch. (^___^) Das Spiel haben wir von der Messe "SPIEL" in Essen mitgebracht. Überzeugt hat uns dabei auf den ersten Blick das minimalistische Design und Konzept.


HATSUDEN
ハツデン


itten Verlag, 15€

Naotaka Shimamoto / Yoshiaki Tomioka

Alter: 10+
Spieler: 2
Minuten: 30 Min.

Maße: ca. 9,5 x 9,5cm
Gewicht: ca. 150g
Sprache: Deutsch/Englisch/Französisch
Erschienen: 2017

In dem puristischen Kartenspiel Hatsuden müsst ihr eure zwei Städte mit erneuerbarer Energie aus Solar, Geothermie, Wind, Wasser und Biomasse versorgen. Dabei achtet ihr darauf stets höher zu produzieren als euer Gegner. Doch Vorsicht! Nur die optimale Gewinnspanne bringt euch Stadt-Punkte. Für Strategen stehen Spezialtechnologiekarten zur Verfügung.



So geht's - Das Spiel kurz und knapp erklärt

Der Aufbau des Spiels ist simpel. Jeder Spieler erhält fünf Handkarten, die stets nachgezogen und abwechselnd gespielt werden. Diese nutzt er um seinen Spielbereich zu füllen. Dabei achtet er auf zwei Dinge. Zum einen gibt es Punkte, wenn man seine Stadt mit einer Gesamt-Energie von 10 versorgt. Es zählen die waagerechten Reihen. Anstelle einer Zahl kann man auch die Rückseite legen, die als Stromleitung (0) zählt. Hauptsache die Reihe ist vollendet! Zum anderen gibt es Punkte, wenn man die größte Menge der fünf möglichen Energien erzeugt. Hierbei zählt die senkrechte Reihe und man konkuriert mit dem Gegner. Abgerundet wird das Strategie-Spiel durch Spezialtechnologien. Diese erhält man, wenn man eine 4 legt. Sie ermöglichen bsp. doppelte Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.


So ist's - Das gefällt und das nicht


Positiv aufgefallen ist

  • Design: Simpel, sauber, schick
  • Dauer: Kurze Spieldauer, gut für Zwischendurch
  • Konzept: Besticht durch Einfachheit
  • Aufmachung: Passt in jede Hosentasche, gute Qualität

Negativ aufgefallen ist
  • Sprache: Nicht einheitlich, Spezial-Karten bsp. noch englisch
  • Varianten: Kaum möglich
  • Konzept: Nicht sehr komplex
  • Inhalt: Mehr Technologien wären schön

Hatsuden ist ein kleines, schnelles Legespiel für zwei Personen. Dennoch muss man auf jeden Fall überlegen, um seinem Gegenüber zuvor zu kommen und seine Stadt bestmöglich mit Energie zu versorgen. Wir empfehlen Hatsuden jedem Kartenspiel-Fan, der für Minimalismus zu haben ist.