Dienstag, 22. Dezember 2015

[Rezept] Weihnachts-Geschenkkorb

Auch in diesem Jahr wollte ich wieder unbedingt einen selbstgemachten Geschenkkorb zu Weihnachten verschenken. Herausgekommen sind ein paar kleine Leckereien, die ich selbst schon mal sehr lecker finde. Außerdem hatte ich wieder viel Spaß bei der Herstellung - auch wenn ich zwischendurch ein paar Nerven verloren habe. (^___~) Vielleicht habt ihr ja Lust das ein oder andere noch nachzumachen~


Rentier-Kacke und Schneemann-Fürze

→ alias Schoko-Popcorn und Vanille-Marshmallows mit kleinem Gedicht aus dem Internet

Für das Schoko-Popcorn etwa 50g Maiskörner aufpoppen sowie abkühlen lassen und mit 100-150g geschmolzener Zartbitter Schokolade beträufeln. Anschließend in einer Schüssel kräftig durchrütteln und auf Backpapier trocknen lassen. Darauf achten, dass die Popcornstücke nicht zu dicht beieinander liegen, da sie sonst Klümpchen bilden.

Für die Vanille-Marshmallows habe ich einfach dieses bereits vorgestellte Rezept verwendet und anstatt Zimt Vanillearoma genommen.

Schoko Lebkuchen Likör

[nach Toujours Paloma]
  • 500g Sahne
  • 200g weiße Schokolade 
  • 200ml Whiskey
  • 2 EL Lebkuchengewürz 
  • 2 EL Honig 
  • 3 Flaschen à 250ml
Sahne kurz aufkochen, in Stücke geschnittene Schokolade darin schmelzen lassen. Lebkuchengewürz und Honig hinzugeben. Kurz abkühlen lassen und schließlich den Whiskey hinzugeben. Alles gut verrühren und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Letztlich in Flaschen füllen und gekühlt bis zu zwei Wochen aufbewahren.

Bratapfel Marmelade 

→ ein Rezept für Bratapfelgelee findet ihr bereits hier
  • 1,5kg Äpfel (säuerlich)
  • 500g Gelierzucker 3:1
  • 100g gehobelte Mandeln
  • 25-50g Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Anis
  • 1 Messerspitze Nelken
  • 1 Vanilleschote
  • Einmachgläser
Mandeln goldbraun rösten. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Gelierzucker und den Gewürzen in einen großen Topf geben und nach Anleitung des Gelierzuckers zubereiten. Mandeln und Rosinen zugeben und noch einmal kurz aufkochen lassen. In heiß ausgespülte Gläser füllen und diese fest verschließen. Für eine Minute auf den Kopf stellen, anschließend wieder umdrehen.
Wer die Marmelade etwas feiner haben möchte, kann sie natürlich auch vor dem Kochen pürieren. So stückig eignet sie sich aber auch gut für z.B. Pfannkuchen oder Milchreis.

Curry Paprika Gewürznüsse

[nach essen&trinken]
  • 400g Erdnüsse 
  • 200g Mandeln
  • 150g Cashews
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Currypulver
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • Chiliflocken
  • Salz
Die Nüsse sollten möglichst ungeröstet sein. Geröstete Nüsse funktionieren auch, es ist jedoch mehr Vorsicht geboten.
Alles Zutaten bis auf das Salz in einer großen Schüssel mischen. Dafür am besten wieder die "Deckel drauf und kräftig schütteln" Methode verwenden. Die Nüsse sollten möglichst gleichmäßig mit den Gewürzen überzogen sein. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 8-12 Minuten rösten - dabei etwa alle zwei Minuten wenden. Herausnehmen und nach Geschmack salzen. Abkühlen lassen.

Außerdem

Kinako/Matcha Schneebälle
Milchtee Wölkchen
Schmuckkekse mit Zimt am Stiel


1 Kommentar:

Nicky hat gesagt…

Was für eine tolle Idee! *_*
Der Schoko Lebkuchen Likör wird 100% nach gemacht & ebenfalls verschenkt.
Lieben Dank für die Idee & Rezepte!

Lg Nicky

Kommentar posten